Version
16.5.2017
 zu „Mechanische Klangfabrik (Museum)”, AT-4170 Haslach an der Mühl

Museum

Mechanische Klangfabrik

Stelzen 15
AT-4170 Haslach an der Mühl
07289-72300
April bis Okt:
Di-So 14 Uhr

Kuriose Musikinstrumente, pompöse Orchestrien, schnarrende Drehleihern, zierliche Spieluhren, elegante Grammophone, originelle Rückenklaviere, liebevoll gestaltete Drehorgeln und vieles mehr: 150 Exponate vom Barock bis zur Jetztzeit vermitteln Nostalgie, faszinierende Technik und beste musikalische Unterhaltung. Sie wurden vom ehemaligen Haslacher Webereibesitzer Erwin Rechberger zusammengetragen und 2005 vom Land Oberösterreich für die Mechanische Klangfabrik angekauft.

POI

Museum, Haslach an der Mühl

Weberei­museum

Museum, Haslach an der Mühl

Heimat­haus im Alten Turm

Museum, Haslach an der Mühl

Mu­seum f. Volks­kunst u. mech. Krip­pen

Museum, Haslach an der Mühl

Kauf­manns­museum

Erlebnisort, Rohrbach-Berg

Museum Villa Sinnen­reich

Museum, Aigen im Mühlkreis

Prae­monstra­tenser-Stifts­museum

Bis 30.6.2024, Passau

Paula Deppe

Paula Deppes künstle­risches Schaffen umfasst vor allem Porträts, Studien aus der Akademie­zeit, Still­leben und Land­schafts­dar­stellungen, wobei sie ihre Motive meist aus ihrer un­mittel­baren Umgebung wählte.

Bis 14.7.2024, Passau

Maria Lassnig. Die Samm­lung Klewan

Maria Lassnigs Haupt­sujet sind Selbst­porträts, die auch ihr Äußeres abbilden, im künstle­rischen Fokus steht aber die Über­setzung ihres Körper­empfin­dens in Bilder.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#996712 © Webmuseen Verlag