Version
31.7.2017
 zu „Pinakothek Altes Rathaus (Museum)”, CH-7310 Bad Ragaz
Ausstellung Rolf Knie, 2006

Museum

Pinakothek Altes Rathaus

Am Platz 1
CH-7310 Bad Ragaz
Ganzjährig:
Di-So 13-17 Uhr

Die umfangreiche private Sammlung von Margrith und Otto Schneider – Grafiken, Stichen, Gemälde, Bücher und Schriften über Ragaz und Umgebung – befindet sich im denkmalgeschützten Alte Rathaus von Bad Ragaz, zugleich Kanzlei und Ratsstube der Ortsgemeinde.

Die Sammlung ist einmalig und beinhaltet eine aussergewöhnlich grosse Zahl an wertvollen Kunstwerken aus dem 15. bis 20. Jahrhundert, sie wird in einer Stiftung als Einheit erhalten und in der Pinakothek der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Der herausragende Wert besteht in den vielen Originalen, in der Vielfalt der Darstellungstechniken sowie gleichartigen Bildern aus verschiedenen Perspektiven von Künstlern aus ganz Europa.

POI

Museum, Maienfeld

Heididorf

Ausstellung „Johanna Spyris Heidiwelt” zum Leben der Schriftstellerin Johanna Spyri. Authentisches Heididorf, welches Johanna Spyri in ihren Erzählungen schildert.

Museum, Jenins

Grei­sin­ger Museum

Über­wie­gend unter­irdi­sches Museum mit dem Ambiente einer Hobbit­höhle. Grei­sin­ger Collec­tion zum Thema „Mittel­erde”, die welt­weit größte und be­deu­tend­ste ihrer Art.

Bis 18.8.2024, Vaduz

Mächtige Mauern und Minne­sang

Das Mittel­alter erfreut sich immer grösserer Beliebtheit. Das zeigt sich auch in der grossen Anzahl liechten­steini­scher Brief­marken, wobei die Burgen ein belieb­tes Motiv darstellen.

Bis 18.8.2024, Vaduz

Bis an der Welt Ende

Ihre Lebens­ge­schich­ten sind ein leben­diges Zeugnis für die Ver­flech­tun­gen einer globalen Welt im 18. Jahr­hundert.

Bis 1.9.2024, Vaduz

Entdecke die Farben Deiner Welt

Nicht die mora­lische Qualität des Künstlers, nicht die physi­sche Be­engt­heit seiner Lebens­ver­hält­nisse, sondern deren schöpfe­rische Aus­drucks­kraft als Zeichen ihrer Hoffnung macht die Qualität von Kunst aus.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#2099687 © Webmuseen Verlag