Version
6.9.2014
 zu „Puppentheatersammlung Radebeul (Museum)”, DE-01445 Radebeul

Museum

Puppentheatersammlung Radebeul

(seit 2004 in der Garnisonskirche in Dresden)

Ganzjährig:
nach Vereinbarung

Gedächtnisstätte für Gerhart Hauptmann. Geschichte des sächsischen Puppenspiels seit dem Ende des 18. Jahrhunderts. Figuren und Theaterzubehör aus europäischen Ländern sowie aus Ägypten, Indien, China, Japan und Indonesien. Marionetten, Hand-, Stab- und Stockpuppen, Schattenspielfiguren, Bühnenzubehör und Theaterbilderbogen, kleine Haus- und Papiertheater.

POI

Gehege, Moritzburg

Wild­gehege Mo­ritz­burg

Tier­be­ob­ach­tun­gen im Wald. „BAMBI-Strei­chel­ge­hege” mit direk­tem Kon­takt zu den Sika- Mutter­tieren und Käl­bern.

Museum, Radebeul

Heimat­stube Naun­dorf

Alte Ge­brauchs­gegen­stände, Werk­zeuge und vor allem Spiel­zeug aus alten Zeiten, sowie man­ches Zeug­nis aus der Ge­schich­te Naun­dorfs.

Museum, Meißen

Stadt­museum Meißen

Stadt­ge­schichte, Vor- und Früh­ge­schich­te, Male­rei, Grafik, Plastik, Kera­mik, Uhren, Mün­zen, Möbel.

Museum, Radebeul

Sächs. Wein­bau­mu­seum Hoflöß­nitz

Bis 5.1.2025, Dresden

Piraten!

Piraten exi­stieren, seit Schiffe die Meere befahren. Dies gilt bis heute und welt­weit. An Bord der Schiffe spielte keine Rolle, wer man zuvor ge­wesen war, hier galten eigene Gesetze.

Museum, Radebeul

Karl-May-Mu­seum

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#3434 © Webmuseen Verlag