Version
10.9.2014
 zu „Stadtmuseum Meißen (Museum)”, DE-01662 Meißen

Museum

Stadtmuseum Meißen

im Neogotischen Haus

Heinrichplatz 3
DE-01662 Meißen
Ganzjährig:
Di-So 11-17 Uhr

Das Museum zeigt Stadtgeschichte, Vor- und Frühgeschichte, Keramik, Uhren und Münzen sowie unter dem Titel „Meißens Kleinstadtidylle zu Ludwig Richters Zeiten" Interieur und Malerei der Biedermeierzeit. Einzigartig sind Deutschlands größte handradbetriebene Weinpresse von 1788, das letztes Elbefischerboot Typ „Schluppe” und großformatige Originalkartons zur Nibelungensage von Julius Schnorr von Carolsfeld.

POI

Gehege, Moritzburg

Wild­gehege Mo­ritz­burg

Tier­be­ob­ach­tun­gen im Wald. „BAMBI-Strei­chel­ge­hege” mit direk­tem Kon­takt zu den Sika- Mutter­tieren und Käl­bern.

Museum, Radebeul

Sächs. Wein­bau­mu­seum Hoflöß­nitz

Museum, Radebeul

Karl-May-Mu­seum

Museum, Radebeul

DDR Mu­seum Zei­trei­se

Größ­tes Mu­se­um seiner Art. Sel­te­nes und All­täg­li­ches der Lebens­art der DDR aus Wohnen, Mode, Kinder, Ein­kau­fen, Urlaub und Frei­zeit sowie Mobi­li­tät.

Schloss, Moritzburg

Fa­sa­nenschlöß­chen

Bis 5.1.2025, Dresden

Piraten!

Piraten exi­stieren, seit Schiffe die Meere befahren. Dies gilt bis heute und welt­weit. An Bord der Schiffe spielte keine Rolle, wer man zuvor ge­wesen war, hier galten eigene Gesetze.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#3530 © Webmuseen Verlag