Museum

RömerMuseum Kastell Boiotro

Passau: Archäologische Funde aus Ostbayern. Reste der Kastellmauern und der Wachttürme.

Das RömerMuseum Kastell Boiotro befindet sich in einem spätmittelalterlichen Haus, das direkt auf den Fundamenten des spätrömischen Kastells Boiotro ruht. Die Römer errichteten das Kastell um 280 n. Chr. Bereits nach 100 Jahren gaben sie es auf. Den Namen überliefert die Lebensbeschreibung des Hl. Severin, der in den Ruinen des Kastells im ausgehenden 5. Jahrhundert ein kleines Kloster errichten ließ. Reste der Kastellmauern und der Wachttürme sind im Freigelände und im Museum konserviert.

Wie sonst selten können Besucher im RömerMuseum direkt den Zusammenhang zwischen Fundstelle, Funden und historischer Überlieferung nachvollziehen und so eine Brücke zur Vergangenheit schlagen.

RömerMuseum Kastell Boiotro ist bei:

Römermuseen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #110358 © Webmuseen