Version
5.7.2016
 zu „Schloßmusem Amerang (Gebäude)”, DE-83123 Amerang
Foto: Patrick Huebgen

Gebäude

Schloßmusem Amerang

Schloßstraße 50
DE-83123 Amerang
Ostern-Mitte Okt:
Fr-So 11-16 Uhr
Übrige Zeit:
geschlossen

Das Schloss, 1072 erstmals urkundlich als Edelsitz erwähnt, steht auf einer von drei tiefen natürlichen Gräben umgebenen Anhöhe einer typischen Moränenlandschaft. Nach außen ist Amerang noch immer eine spätmittelalterliche Burg. Von der ursprünglich romanischen, später gotisch erweiterten Schlosskapelle führt der Rundgang über den Schloss-Innenhof mit den reinen Renaissance-Arkaden, den Rittersaal mit den geheimnisvollen Fresken aus dem 16. Jahrhundert und den Adelsgemächern im reinen Barock-, Rokoko- und Gründerjahre-Stil bis hin zum Arbeitszimmer des Senior-Schlossherrn aus den 50-er Jahren. Zu sehen sind Waffen, Möbel und Gemälde.

POI

Museum, Amerang

EFA Mobile Zeiten

220 klas­si­sche deut­sche Auto­mobile auf 6000 qm Fläche. Welt­größte Modell­eisen­bahn-Anlage der Spur II.

Gebäude, Amerang

Bauern­haus­museum Amerang

Aus­ge­wähl­te Bei­spie­le von Bauern­höfen mit Neben­ge­bäuden des öst­lichen Ober­bayern, Ge­bäude des länd­lichen Hand­werks: Säge­mühle, Schmiede, Sei­lerei, Wag­nerei, Ge­treide­mühle.

Museum, Wasserburg am Inn

Museum Wasser­burg

Vor- und Früh­ge­schich­te, Stadt­ge­schich­te, Bauern­möbel, Musik­instru­mente, Hand­werk. Vollständig erhaltene Werkstätten Wasserburger Handwerker, reiche Sammlung bäuerlicher Möbel des 17. und 18. Jahrhunderts.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#2427 © Webmuseen Verlag