Version
1.2.2024
(modifiziert)
Museum Karlstadt zu „Museum Karlstadt (Museum)”, DE-97753 Karlstadt
Foto: Stadt Karlstadt, Jürgen Müller
Audioguide zu „Museum Karlstadt (Museum)”, DE-97753 Karlstadt
Foto: Stadt Karlstadt, Jürgen Müller
 zu „Museum Karlstadt (Museum)”, DE-97753 Karlstadt
Die Gute Stube im Heimatmuseum
Foto: Stadt Karlstadt

Museum

Museum Karlstadt

(früher: Stadtgeschichte-Museum)

Hauptstraße 11
DE-97753 Karlstadt
09353-906688
museum@karlstadt.de
April bis Okt:
tägl. 10-18 Uhr
Für Gruppen:
nach Vereinbarung

Verschiedene Wappen im Inneren und Äußeren lassen erkennen, dass der Gebäudekomplex zeitweise in adeligem Besitz war.

Von Anfang an bestimmte der Weinbau das Leben der Stadt und seiner Bewohner und auch die frühesten Urkunden haben fast ausschließlich mit dem Weinbau zu tun. Welche Bedeutung der Wein als Wirtschaftsfaktor hatte verdeutlicht eine Verordnung, nach der das Brauen von Bier in Karlstadt verboten war. Mit der Gründung der Zementfabrik 1887 verlor der Wein für Karlstadt fast vollkommen seine Bedeutung. Aus den Winzern wurden Fabrikarbeiter und zahlreiche Rebflächen verödeten.

Abteilung Wohnen

Der Salon war der Raum, in dem man Gäste empfing. Dort stellte man seinen Wohlstand und guten Geschmack unter Beweis. Das Dienstmädchen fehlte in kaum einem wohlhabenden bürgerlichen Haushalt. Noch fehlen die elektrischen Helfer, und weder Wäsche noch Fußböden waren pflegeleicht. Handwerklich gefertigtes Spielzeug hatte seinen Preis und dementsprechend sorgfältig wurde damit umgegangen.

Vor- und Frühgeschichte

Die Sammlung umfasst Funde aus dem Landkreis Main-Spessart von der Altsteinzeit bis zur Stadtgründung um 1200. Platznöte zwingen leider zu einer Konzentration auf die aussagekräftigsten Stücke, so dass nur ein Bruchteil der im Depot vorhandenen Objekte ausgestellt werden kann. Besondere Beachtung verdienen die reichhaltigen Fundkomplexe aus der Zeit der späten Neandertaler (ca. 35.000 - 50.000 Jahre alt).

POI

Museum, Karlstadt

Europ. Klemp­ner- u. Kupfer­schmiede­museum

Museum, Karlstadt

Gale­rie „Im Oberen Tor”

Tor­turm mit Türmer­woh­nung. Über 50 Wein­karika­turen, mit denen der Künstler Carlo im ersten und ein­zigen fränki­schen Wein-Karika­turen-Museum ganz beson­dere Maß­stäbe setzt.

Museum, Karlstadt

Museum Karl­burg

Ver­festi­gung des christ­lichen Glau­bens in Fran­ken zu Be­ginn des 8. Jahr­hun­derts, noch vor der Grün­dung des Bistums. Be­stat­tung eines Paares jener Zeit in Klei­dung und mit Grab­bei­gaben.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#2678 © Webmuseen Verlag