Version
4.7.2023
Streit, Zoff & Beef zu „Streit, Zoff & Beef”, DE-06108 Halle (Saale)

Ausstellung 03.07.23 bis 24.06.24

Streit, Zoff & Beef

Stadtmuseum

Große Märkerstraße 10
DE-06108 Halle (Saale)
Ganzjährig:
Di-So 10-17 Uhr

Worüber streiten wir in Halle, heute und in der Vergangenheit? Bereits beim Ausstellungsmachen wurden neue Wege beschritten und künftige Besucher beteiligt: Jugendliche aus halleschen Schulen, Menschen mit Beeinträchtigungen, Zeitzeugen, Menschen mit Einwanderungsgeschichte.

Die Ausstellung mit zeitgeschichtlicher Perspektive und starkem Gegenwartsbezug bezieht bewusst Postion in aktuellen gesellschaftlichen Debatten. Mit ihrer verständlicher Art, seiner modernen Gestaltung und vielen Mitmachmöglichkeiten, sowie seinen barrierefreien Zugängen spricht sie junge und ältere Besucher gleichermaßen an.

So soll es auch weitergehen. Die Ausstellung ist bewusst unfertig und bietet Raum zum Wachsen. Wer möchte, kann ein Denkmal für Halle entwerfen, Protestplakate gestalten und seine Meinung kundtun zu Fragen, die Jung und Alt in Halle umtreiben und die gleichzeitig überregional heftig diskutiert werden. Das Streitforum im Zentrum der Ausstellung bietet Raum für verbale Auseinandersetzungen.

POI

Ausstellungsort

Stadt­museum Chri­stian-Wolff-Haus

Leben in der Uni­ver­si­täts­stadt Halle im 18. Jahr­hun­dert, Ge­schich­te der halle­schen Stu­den­ten­ver­bin­dun­gen, Leben und Wirken des Philo­so­phen und Mathe­ma­ti­kers Pro­fes­sor Chri­stian Wolff.

Dependance, Halle (Saale)

Mu­seum Ober­burg Gie­bi­chen­stein

Zur Ruine „verfallenes Schloss” (Eichendorff) auf dem Felsen an der Saale. Umfangreiche Grabungsarbeiten.

Museum, Halle (Saale)

Beat­les Mu­seum Hal­le an der Saa­le

1989 in Köln eröffnetes, damals nur 60 qm großes Museum. Wiedereröffnung am 9.10.1999 in Halle mit jetzt 350 qm Ausstellungsfläche. Musikalischer Werdegang von John Lennon, Paul McCartney, George Harrison und Ringo Starr, beginnend mit den 50ern bis heute

Museum, Halle (Saale)

Die Francke­schen Stiftungen zu Halle

1698-1700 er­bau­tes Wai­sen­haus, über Jahr­hun­der­te ein Sym­bol des einzig­arti­gen Re­form­werks des Halle­schen Pie­tis­mus, heute wert­vollle histo­ri­sche Samm­lun­gen der Stif­tun­gen.

Bis 23.6.2024, Halle (Saale)

It’s all about collec­ting ...

Die Aus­stel­lung versteht sich als Ein­ladung, über die kolo­niale Ver­gangen­heit Deutsch­lands und den heutigen Umgang damit sowie die Rolle der Kunst der Klassi­schen Moderne in diesem Zusammen­hang kritisch nach­zu­denken.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#3101854 © Webmuseen Verlag