Museum

Weißes Schloss Heroldsberg

Kunst- und ortsgeschichtliches Museum

Heroldsberg: Feste und wechselnde Ausstellungen mit Kunstwerken aus sieben Jahrhunderten. Ortsgeschichte, Werke des fränkischen Künstlers Fritz Griebel, Wirken der Nürnberger Patrizierfamilie Geuder. Vereinigte Papierwerke (Erfinder des Tempo-Taschentuchs).

Das mittelalterliche Weiße Schloss präsentiert auf drei Ebenen feste und wechselnde Ausstellungen mit Kunstwerken aus sieben Jahrhunderten.

Die Ausstellung zur Ortsgeschichte zeigt neben historischen Exponaten aus dem späten 14. bis ins 19. Jahrhundert auch die Geschichte der Vereinigten Papierwerke. In Heroldsberg wurde das Tempo-Taschentuch erfunden.

Einer der bedeutendsten fränkischen Künstler des 20. Jahrhunderts ist Fritz Griebel (1899-1976), Professor für Malerei und Grafik. Sein Oeuvre umfasst Stillleben, Akt- und Landschaftsdarstellungen, die häufig surreale Anklänge haben.

Thematisiert wird auch das Wirken der Nürnberger Patrizierfamilie Geuder, die seit 1391 in Heroldsberg ansässig ist und u.a. auch das Weiße Schloss erbaute.

Der Verfasser hat das Museum am 29.3.2017 besucht.

Weißes Schloss Heroldsberg ist bei:

Museen für bildende Kunst

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1042733 © Webmuseen