Gehege

Wildpark Reuschenberg

Leverkusen: Über 200 Säugetiere, Reptilien und Vögel in artgerechter Umgebung mit Rückzugsmöglichkeiten.

Der ausgedehnte Park befindet sich mitten im Reuschenberger Wald und beherbergt 80 verschiedene Wild- und Haustierarten in artgerechter Umgebung und mit Rückzugsmöglichkeiten.

Insgesamt können über 200 Säugetiere, Reptilien und Vögel in der weitläufigen Anlage beobachtet werden: von der Waldameise über Schwarzstörche, Fischotter, Greifvögel, Frettchen und Reptilien, Ziegen, Schafe, Damwild, und Mufflons bis hin zu Stachelschweinen, einem Luchs und sogar einem Bienenvolk.

Seinen Namen hat der Park von der Burg Reuschenberg, die seit 1295 auf einem hohen Hügel ganz in der Nähe stand und wegen Einsturzgefahr 1968 abgerissen werden mußte.

Säugetiere

Alpaka, Karpatenluchs, europäische Wildkatze, Heidschnucke, afrikanische Zwergziege, Rotfuchs, Stachelschwein, Bentheimer Landschaf, Frettchen, Damwild, Meerschweinchen, eurasischer Fischotter und Europäisches Mufflon.

Vögel

Alpenkrähe, Kiebitz, Säbelschnabler, Weißstorch, Schwarzstorch, Silbermöwe, Graugans, Marmelente, Felsentaube, Rebhuhn, Zwergohreule, Mäusebussard, europäischer Uhu, Schleiereule, Waldkauz und Graukranich.

Reptilien

Leopardnatter, maurische und griechische Landschildkröte, spanische Wasserschildkröte, europäische Sumpfschildkröte und Perleidechse.

Wildpark Reuschenberg ist bei:
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #110543 © Webmuseen