Burg

Bayerische Schlösserverwaltung

Willibaldsburg

mit Bastionsgarten

Eichstätt: Burganlage auf einem Bergrücken oberhalb von Eichstätt, gegründet durch Bischof Berthold v. Hohenzollern 1355 und zwischen 1560 und 1590 unter Martin v. Schaumberg vergrößert. Bastionsgarten mit dem berühmten "Hortus Eystettensis".

Burganlage auf einem Bergrücken oberhalb von Eichstätt, gegründet durch Bischof Berthold v. Hohenzollern 1355 und zwischen 1560 und 1590 unter Martin v. Schaumberg vergrößert und nach Verlegung der Hofhaltung in die Stadt um 1730 schließlich als Steinbruch genutzt. Bastionsgarten mit einem Teil der ehemals Fürstbischöflichen Pflanzensammlung aus dem berühmten "Hortus Eystettensis".

Willibaldsburg ist bei:
POI

Burgen, Burgmuseen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #101068 © Webmuseen