Die Ess-Kastanie

Heiße Frucht im kalten Winter

Botanischer Garten
30.11.2018-27.1.2019

Loschgestraße 3
91054 Erlangen

www.botanischer-garten.fau.de

April bis Sept:
tägl. 8-17.30 Uhr

Okt bis März:
tägl. 8-16 Uhr

Gewächshäuser:
Di-So 9.30-15.30 Uhr

Aromagarten April bis Okt:
tägl. 8-18 Uhr

Be­son­ders in der erntefreien, kalten Jahres­zeit wurden die Kastanien­früchte von Bauern auf­ge­sammelt und geröstet auf den Märkten verkauft. Die Aus­stellung im Eingang zu den Gewächs­häusern zeigt viele ver­schie­denen Aspekte dieser maje­stäti­schen Bäume.

Bild
Die Ess-Kastanie :: Ausstellung
  • Mini-Map
Wenn es draußen klirrend kalt wird und der Winter Einzug im Botanischen Garten hält, dann ist die Jahreszeit der heißen Maroni gekommen. Die Geschichte vom Maronimann aus Ottfried Preusslers Buch „Die kleine Hexe”, ein Klassiker der Kinderbuchliteratur, enthält viele kulturelle Hintergründe zu den Maronen. Besonders in der erntefreien, kalten Jahreszeit wurden die Kastanienfrüchte von Bauern aufgesammelt und als wichtige zusätzliche Einkommensquelle geröstet auf den Märkten verkauft.

Heute ist die Ess-Kastanie aktueller denn je: Sie wurde 2018 zum Baum des Jahres gewählt. Neben ihrer langen Kulturgeschichte und weiten europäischen Verbreitung ist sicherlich ihre Vielseitigkeit ein wichtiges Auswahlkriterium hierfür gewesen. Die Ausstellung im Eingang zu den Gewächshäusern zeigt viele verschiedenen Aspekte dieser majestätischen Bäume.