Entfesselte Natur

Das Bild der Katastrophe seit 1600

Hamburger Kunsthalle
29.6.-14.10.2018

Glockengießerwall
20095 Hamburg

www.hamburger-kunsthalle.de
www.hamburger-kunstha...gen/entfesselte-natur

Di-So 10-18 Uhr
Do 10-21 Uhr
Do 10-18 Uhr

Nahezu 200 Werke span­nen einen Bogen von 1600 bis in die aktu­elle Gegen­wart und erzählen ein­drück­lich, wie Künstler früher und heute unsere Bilder und Vor­stellun­gen von Natur­kata­strophen maß­geblich geformt haben.

Bild
Entfesselte Natur :: Ausstellung
  • Mini-Map mit Marker
Ob Vulkanausbrüche, Feuersbrünste, Überschwemmungen, Erdbeben oder Schiffbrüche: Katastrophen sind allgegenwärtig. Sie sind unberechenbar, oft existentiell, wiederholen sich in steter Regelmäßigkeit und prägen so unser Leben.

Die Bilder, die wir uns von diesen Katastrophen machen und die unsere Wahrnehmung beeinflussen, gehen auf eine jahrhundertelange Tradition künstlerischer Katastrophenbilder zurück. Nahezu 200 Werke spannen einen Bogen von 1600 bis in die aktuelle Gegenwart und erzählen eindrücklich, wie Künstler früher und heute unsere Bilder und Vorstellungen von Naturkatastrophen maßgeblich geformt haben.

Bei allen Unterschieden in der Darstellung durch die Jahrhunderte hinweg wird dabei eines sehr deutlich: Die Bilder lassen uns nicht kalt. Sie ziehen uns in ihren Bann, appellieren an unser Gefühl und regen zum Nachdenken an – über uns und über die Welt, in der wir leben.