Ausstellung 13.10.13 bis 19.01.14

Stadtmuseum

Gesichter der Renaissance

Der Apostelzyklus im Dom zu Halle (Saale) in Lichtbildern von Eberhard Zwicker, fotografiert in den eisigen Winternächten 1947

Halle (Saale), Stadtmuseum: Eberhard Zwicker, einer der Altmeister der Skulpturenfotografie, bildet in seinen Aufnahmen in eindrücklicher Beleuchtungstechnik als Lichtbildner das aus, was der Bildhauer Peter Schroh seinen Figuren an Dramatik, Dynamik und Menschlichkeit mitgab. Bis 19.1.14

In der Umbruchzeit von 1520 beauftragte Kardinal Albrecht von Brandenburg wohl den Mainzer Bildhauer Peter Schroh, für den Hallenser Dom einen Figurenzyklus für die Langhaus-Pfeiler zu schaffen. Diese „Säulenheiligen“ waren Teil eines großartigen Umbaus der ehemals eher karg ausgestatteten Klosterkirche zum Zwecke „seines“ bischöflichen Doms und dafür beauftragte er Künstler allerhöchsten Ranges wie Matthias Grünewald, Lucas Cranach und viele andere mehr.

Der Hallenser Photograph Eberhard Zwicker (1915 1999) widmete diesen bis heute viel zuwenig bekannten Skulpturen aus persönlicher Begeisterung die eisigen Winternächte von 1947. Von einem eigens gestellten Gerüst, mit einer 13/18 cm Holzplattenkamera und einer einzigen „Jupiter“-Leuchte entreißt er die Steinfiguren ihrer Gebanntheit. Die Fotografien vermitteln uns die Ausdrucksstärke der spätmittelalterlichen Kunst im Wandel von Spätgotik zur Renaissance.

In der Sonderausstellung sind die außergewöhnlichen Lichtbilder dieses Apostelzyklus nach 60 Jahren erstmals zu sehen. In 35 großformatigen, beeindruckenden Aufnahmen können die Figuren aus allernächster Nähe betrachtet werden: Die Lebendigkeit der Steinfiguren, die Ausdruckskraft ihrer Gesichter, die subtile Arbeit des Bildhauers in den kleinsten Details so nahe, wie wir sie in Wirklichkeit vor Ort, hoch oben an den Pfeilern im „Halleschen Dom“, nicht erleben können.

Eberhard Zwicker, einer der Altmeister der Skulpturenfotografie, bildet in seinen Aufnahmen in eindrücklicher Beleuchtungstechnik als Lichtbildner das aus, was der Bildhauer Peter Schroh seinen Figuren an Dramatik, Dynamik und Menschlichkeit mitgab.

Stadtmuseum ist bei:
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #135121 © Webmuseen