Haus der schwäbischen Hausfrau

(Gerlinger Heimatmuseum)

Weilimdorfer Straße 9-11
70839 Gerlingen

07156-205-0

Di 15-18.30 Uhr
So 10-12, 14-17 Uhr

Lebens­welt und Wohn­kultur des frü­hen 20. Jahr­hun­derts. Kräme­rladen, histo­ri­scher Frisör­salon aus den 1920er Jahren, Puppen­klinik.

Bild
Haus der schwäbischen Hausfrau :: Territorial
  • Mini-Map mit Marker
Zum Stadtmuseum gehört auch ein ehemaliges Wohnhaus mit Scheune. Hier können die Besucher in die Lebenswelt und die Wohnkultur des frühen 20. Jahrhunderts eintauchen und erfahren Spannendes über das Leben und Arbeiten „Unter einem Dach”. Zahlreiche Alltagsgegenstände verdeutlichen die Mühen des Wäschewaschens, der Körperpflege und der Vorratshaltung. Außerdem können die Ladeneinrichtung eines Krämerladens, ein kleiner historischer Frisörsalon aus den 1920er Jahren und eine Puppenklinik besichtigt werden.

Das idyllische „Museumshöfle” bietet den idealen Rahmen für Veranstaltungen wie Konzerte, Lesungen oder Ausstellungseröffnungen.

Unweit des Stadtmuseums befindet sich das Geburtshaus von Missionar Johannes Rebmann mit einer Missionarsstube