Version
30.5.2024
(modifiziert)
 zu „Königshaus auf dem Schachen (Gebäude)”, DE-82467 Garmisch-Partenkirchen
Königshaus am Schachen
© Bayerische Schlösserverwaltung
Türkischer Saal zu „Königshaus auf dem Schachen (Gebäude)”, DE-82467 Garmisch-Partenkirchen
Türkischer Saal, Königshaus am Schachen
© Bayerische Schlösserverwaltung

Gebäude

Königshaus auf dem Schachen

mit Alpengarten


DE-82467 Garmisch-Partenkirchen
Anf. Juni bis Anf. Okt:
tägl. 11, 13, 14, 15 Uhr (öffentl. Führung/en)

Das in grandioser Lage malerisch vor dem hochalpinen Wettersteinmassiv gelegene „Jagdschloss” auf der Schachenalpe in 1866 m Höhe, errichtet durch König Ludwig II. von Bayern, ist nur zu Fuß in einer mehrstündigen Wanderung zu erreichen. Von außen und im Erdgeschoss innen schlicht, verbirgt der Holzständerbau im Typus eines „Schweizerhauses” im Obergeschoss orientalische Pracht.

Dieser „Türkische Saal" wurde zwar nach Stichvorlagen eines originalen türkischen Palastraumes gestaltet, spiegelt in Ausstattung und Farbe jedoch noch heute die romantisierende Orientbegeisterung der Epoche wider, die in Ludwig II. einen herausragenden Vertreter hatte.

König Ludwig II.

Dem König diente das Schloss als Erholungsort und Zwischenstation bei seinen Ausritten. Im üppig dekorierten, mit Diwanen und einem Springbrunnen ausgestatteten Türkischen Saal pflegte er in der Abgeschiedenheit der Bergwelt seinen Geburts- und Namenstag zu feiern.

Wichtiger Hinweis

Das Königshaus liegt in den Bergen auf über 1800 m Höhe und ist nur auf Wanderwegen zu Fuß er­reich­bar.

POI

Haupthaus, München

Baye­rische Schlösser­ver­waltung

Eine der tradi­tions­reich­sten Verwal­tungen des Frei­staates Bayern und mit 45 Schlössern, Burgen und Resi­denzen sowie weiteren Bau­denk­mälern, Hofgärten, Schloss­parks, Garten­anlagen und Seen einer der größten staat­lichen Museums­träger in Deutsch­land.

Bot. Garten, Garmisch-Partenkirchen

Alpen­garten am Schachen

Über 1000 Pflanzen­arten aus den ver­schie­den­sten Hoch­gebirgen, von den heimi­schen Alpen bis zum fernen Himalaja.

Bis 3.11.2024, Garmisch-Partenkirchen

Georg Gras­egger „…die Welt ins Bildhafte reißen”

Gras­egger hielt den zen­tralen Moment in Gips, Bronze oder Holz wie in einem filmi­schen Stand­bild in hand­werk­licher Per­fek­tion fest.

Museum, Leutasch

Gang­hofer-Museum

Leben und Wirken des beliebten Volksschriftstellers Ludwig Ganghofer, Leutascher Dorfgeschichte, Jagd in Leutasch.

Museum, Garmisch-Partenkirchen

Museum Werden­fels

Samm­lun­gen zu bürger­licher und bäuer­licher Kultur der ehe­mals Frei­singi­schen Graf­schaft Wer­den­fels. Vor- und früh­ge­schicht­liche Boden­funde, Kunst­hand­werk aus Eisen und Holz, histo­rische Photo­gra­phien, Doku­men­ta­tion der Erst­be­stei­gung der Zug­spitze.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#10786 © Webmuseen Verlag