MADE in Rosenheim

Design und Werbung aus 100 Jahren

Städtische Galerie
15.12.2019-15.3.2020

Max-Bram-Platz 2
83022 Rosenheim

www.galerie.rosenheim.de

Di-Fr 10-17 Uhr
Sa-So+Ft 13-17 Uhr
Mo geschlossen

Der Mut und Er­finder­geist vieler Rosen­heimer Tüftler, Firmen­inhaber und Hand­werker war und ist be­merkens­wert. Neben be­kann­ten Marken, wie Klepper, Kathrein, Gabor, Frucade und Prijon erleben die Besucher auch viele Bes­onder­heiten der Rosen­heimer Design­geschichte.

Bild
MADE in Rosenheim :: Ausstellung
  • Mini-Map
Was haben die Beatles, Königin Silvia und Alien-Agenten aus Hollywood mit Rosenheim zu tun? Im Mittelpunkt der Ausstellung steht die Entwicklung und Gestaltung von Produkten örtlicher Betriebe sowie deren Vermarktung. Gezeigt werden diverse, in Rosenheim entworfene und produzierte, Gebrauchsgegenstände von der Limonadenflasche über die Wohnzimmervitrine bis hin zum Automobil von 1900 bis in die 1990er Jahre.

Der Mut und Erfindergeist vieler Rosenheimer Tüftler, Firmeninhaber und Handwerker war und ist bemerkenswert. Neben bekannten Marken, wie Klepper, Kathrein, Gabor, Frucade und Prijon erleben die Besucher auch viele Besonderheiten der Rosenheimer Designgeschichte. So erfahren sie u.a., daß der schwedische König Carl XVI. Gustaf seine Silvia in einem aus Rosenheim kommenden Dirndl bei der Olympiade in München kennenlernte, die Beatles in ihrem Film „Help!” auf dem „Schobob” des Rosenheimer Kunstschlossers Hans Schober die Alpen hinabsausen und der sog. Fend-Flitzer mit einem Verbrauch von unter 3-Litern vom Rosenheimer Flugzeugingenieur Fritz Fend entwickelt wurde.