Museum

Palais für aktuelle Kunst

Kunstverein Glückstadt

Glückstadt: Zweigeschossiges Adelspalais "Quasi non Possidentes" im Stil der holländischen Spätrenaissance. Galerie mit wechselnden Ausstellungen zeitgenössischer Kunst.

Zweigeschossiges Adelspalais "Quasi non Possidentes" (...als ob wir nicht die Besitzenden wären) im Stil der holländischen Spätrenaissance, erbaut vermutlich in den 30er Jahren des 17. Jahrhunderts. Galerie mit wechselnden Ausstellungen zeitgenössischer Kunst.

Palais für aktuelle Kunst ist bei:

Museen für bildende Kunst

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #102079 © Webmuseen