Version
8.6.2024
(modifiziert)
Futuro zu „Pinakothek der Moderne (Museum)”, DE-80799 München
Pinakothek der Moderne und Futuro
Entwurf Futuro: Matti Suuronen, 1968. Foto: Die Neue Sammlung, T. Bechthold
 zu „Pinakothek der Moderne (Museum)”, DE-80799 München
Eingangsbereich
Foto: „Rufus46”

Museum

Pinakothek der Moderne

Vier Museen unter einem Dach

Barer Straße 40
DE-80799 München
089-23805360
info@pinakothek.de
Ganzjährig:
Di-Mi, Fr-So 10-18 Uhr
Do 10-20 Uhr

Vier Sammlungen aus den Bereichen Kunst, Graphik, Design und Architektur, vereint in einem der weltweit größten Museen für die bildenden Künste des 20. und 21. Jahrhunderts.

POI

Bis 8.9.2024, im Haus

ZEN 49 zum 75. Jubiläum

ZEN 49, gegründet im Juli 1949, stärkte die Akzep­tanz von un­gegen­ständ­lichen Kunst­formen in der Bundes­republik.

Im gleichen Haus

Archi­tektur­museum der TUM

Eines der vier eigen­stän­di­gen Museen in der Pina­ko­thek der Moderne. Wech­selnde Aus­stel­lungen zu histo­rischen und aktu­ellen Posi­tionen der Archi­tektur.

Im gleichen Haus

Die Neue Samm­lung

Eines der führenden Designmuseen der Welt. Entwicklung des Designs im 20. und 21. Jahrhundert. Industrial Design, Graphic Design, Kunsthandwerk.

Im gleichen Haus

Samm­lung Moderne Kunst

Die Samm­lung Moderne Kunst erreichte inner­halb weniger Jahr­zehnte quanti­tativ und quali­tativ Welt­niveau.

Bis 22.9.2024, nebenan

Das Fahrrad

Im Fokus liegt die Gestaltung, nicht Kultur­geschichte. Gezeigt werden 70 Beispiele, die zu den unge­wöhn­lich­sten und spannend­sten Fahr­rädern der Design­geschichte gehören.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#961080 © Webmuseen Verlag