Puppenhäuser 1968

Politische Proteste und private Paradiese

Spielzeugmuseum
16.11.2017-6.5.2018

Karlstraße 13-15
90403 Nürnberg

www.spielzeugmuseum-nuernberg.de

Ganzjährig:
Di-Fr 10-17 Uhr
Sa-So 10-18 Uhr

Spielwarenmesse:
tägl. 10-20 Uhr

Christkindlesmarkt (auch):
Mo 10-17 Uhr

Die Spiel­welt der Kin­der blieb von den poli­ti­schen Um­brüchen zwar nahezu unbe­rührt, in den Puppen­häusern sind jedoch die pro­gres­siven Möbel und Design­stile jener Jahre stilvoll kon­ser­viert.

Bild
Puppenhaus von Bodo Hennig, um 1977
Puppenhäuser 1968 :: Ausstellung
  • Mini-Map mit Marker
Die Ausstellung beleuchtet das Spannungsfeld zwischen Politik und Puppenhaus. Schüleraufstände, Studentenrevolten, Friedensdemonstrationen, alternative Wohn- und Lebensformen – all dies kristallisiert sich in der Jahreszahl 1968.

Die Spielwelt der Kinder blieb von den politischen Umbrüchen zwar nahezu unberührt, in den Puppenhäusern sind jedoch die progressiven Möbel und Designstile jener Jahre stilvoll konserviert.

Die Ausstellung zeigt Beispiele und lässt ergänzend 40 Menschen von ihrer Jugend, ihrer Wohnsituation in Nürnberg und ihrem „Lebensgefühl 1968” erzählen.