Rubens und Co

Zeichnende Meister aus Flandern

Wallraf-Richartz-Museum
15.6.-9.9.2018

Obermarspforten
50667 Köln

www.wallraf.museum

Di-Mi, Fr-So+Ft 10-18 Uhr
Do 10-21 Uhr

In allen großen Werk­stätten kam der Zeich­nung eine be­son­dere Stellung zu: Sie diente der skizzen­haften Fixie­rung einer ersten Bild­idee sowie der Fest­legung von vielfach auf­wendig ge­stal­teten Kompo­si­tionen für groß­forma­tige Altar­tafeln.

Tod des Seneca
Jacques de Gheyn, Der Tod des Lucius Annaeus Seneca, um 1620
Rubens und Co :: Ausstellung
  • Mini-Map mit Marker
In allen großen Werkstätten kam der Zeichnung eine besondere Stellung zu: Sie diente der Auseinandersetzung mit der antiken Skulptur als dem großen Vorbild, der skizzenhaften Fixierung einer ersten Bildidee sowie der Festlegung von vielfach aufwendig gestalteten Kompositionen für großformatige Altartafeln.

Vor allem Rubens hat sich mit Hilfe der Zeichnung nach antiken Skulpturen wie etwa dem Laokoon ein ausgewähltes Repertoire von Vorlageblättern geschaffen, auf das er für seine mythologischen wie religiösen Gemälde wiederholt zurückgreifen konnte.