Version
11.6.2014
 zu „Rundfunkmuseum Holtstiege (Museum)”, DE-48329 Havixbeck

Museum

Rundfunkmuseum Holtstiege

Altenberger Straße 22
DE-48329 Havixbeck
Ganzjährig:
nach Vereinbarung

Vielen Fachleuten ist der Name Reinhold Holtstiege ein Begriff: der Rundfunkmechaniker aus Havixbeck (Münsterland), der 2011 verstorbene Gründer des Museums, konnte im Februar 1952 mit Hilfe einer technischen Mannschaft als erster in Westdeutschland im Longinusturm auf den Baumbergen zwei Stunden einwandfreien Fernsehempfang vorführen. Die empfangenen Fernsehbilder kamen vom holländischen Fernsehversuchs-Sender Lopik. In Deutschland begann das Fernsehen erst Weihnachten 1952.

Das kleine, aber umfangreiche Museum beschäftigt sich mit der Geschichte, Technik, Entwicklung und Zukunft der Elektrizität und des Rundfunks. Darüber hinaus lassen sich viele Geräte bei einer technischen Demonstration in ihrer Funktion vorführen.

Der Umfang der Sammlung beläuft sich auf 3000 registrierte und fotografisch erfasste Exponate.

Alle diese Dinge – Funkeninduktor, Entwicklung des Telefons, Lebenslauf der Halbleiter, Entwicklung des Fernsehens und des Satelliten-TV, Funktelefon usw. – sind vornehmlich in ihrer zeitlichen technischen Entwicklung aufgezeigt. Neben den zahlreichen Originalexponaten existieren etliche, auf Grund alter Unterlagen funktionierend nachgebaute Geräte.

POI

Museum, Havixbeck

Baum­berger Sand­stein-Museum

Geologie, Sandstein-Abbau und -Verwendung. Skulpturen großer Bildhauer und schöne Steinmetzarbeiten aus dem „Marmor des Münsterlandes”.

Ab 1.6.2024, Münster (Westfalen)

Legendär! Berühmte Pferde

Immer wieder wurden sowohl histo­rische als auch fiktive Pferde verehrt und sogar ver­göttert und ihre Ge­schichten über Gene­ra­tionen weiter­ge­tragen.

Museum, Havixbeck

Droste-Museum Burg Hülshoff

Alte Wasser­burg und Geburts­stätte der großen deut­schen Dich­terin Annette von Droste Hüls­hoff, heute als "Droste-Museum" ein­ge­rich­tet: Ein­drücke aus dem Leben der Dich­terin.

Ab 21.6.2024, Münster (Westfalen)

Gene. Vielfalt des Lebens

Durch die Kombi­nation von Medien­technik und Archi­tektur reisen die Besucher in den Mikro­kosmos Zelle, wo unser Erbgut lagert, und ent­decken die Vielfalt des Lebens.

Museum, Münster (Westfalen)

West­fälisches Pferde­museum

Natur- und Kulturgeschichte des Pferdes in Westfalen, weitere Themen rund um das Pferd.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#3492 © Webmuseen Verlag