Version
23.1.2024
(modifiziert)
 zu „Sumelocenna - Römisches Stadtmuseum (Museum)”, DE-72108 Rottenburg am Neckar

Museum

Sumelocenna - Römisches Stadtmuseum

Am Stadtgraben
DE-72108 Rottenburg am Neckar
07472-165-371
museen@rottenburg.de
Ganzjährig:
Di-Fr 10-12, 14-16.30 Uhr
Sa-So+Ft 10.30-16.30 Uhr

Sumelocenna, unter Domitian kaiserliche Domäne, entwickelte sich zu einer der wichtigsten Siedlungen der römischen Provinz Obergermanien. Besonders sehenswert im Römischen Stadtmuseum ist die größte römische Prachtlatrine nördlich der Alpen mit einer Länge von 32 Metern. Das Museum wurde über einem konservierten Ausschnitt des antiken Sumelocenna errichtet. Das Lapidarium vor dem Museum und das Römerbad unter dem Eugen-Bolz-Gymnasium vervollständigen das Bild der Hauptstadt der Civitas Sumelocennensis.

POI

Museum, Rottenburg am Neckar

Sülch­gau-Museum

Rottenburg als Zentralort der Vorderösterreichischen Grafschaft Hohenberg. Alltags- und Kunstgegenstände, Veduten und Portraits, historische Dokumente und Wappen.

Museum, Rottenburg am Neckar

Diö­zesan-Museum

Spätgotische süddeutsche Tafelmalerei, Skulptur der Spätgotik, Malerei und Skulptur des Barock, Wallfahrts- und Weihemedaillen, religiöse Volkskunst, Reliquienbehälter, Andachtsgrafik

Museum, Rottenburg am Neckar

Amann­hof

Direkt an die Stadt­mauer ange­bautes ehe­maliges Gefäng­nis mit 18 Zellen. Histo­rische und heimat­kund­liche Samm­lung des Sülch­gauer Alter­tums­vereins.

Ausstellungshaus, Rottenburg am Neckar

Kultur­verein Zehnt­scheuer

Museum, Rottenburg am Neckar

Stifts­mu­seum St. Mo­riz

Sa­kra­le Kunst und Doku­mente aus der Zeit des ehe­ma­li­gen Chor­herren­stifts St. Moriz. Baro­cker Kirchen­schatz mit einer Prunk­mon­stranz von 1707, Silber­büsten des Kirchen­patrons St. Mau­ri­tius und des hl. Johannes Nepo­muk. Kollek­tion sakra­ler Holz­plastik.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#960903 © Webmuseen Verlag