Version
12.6.2014
 zu „Tierpark Bretten (Gehege)”, DE-75015 Bretten

Gehege

Tierpark Bretten

Salzhofen 9
DE-75015 Bretten
März bis Okt:
tägl. 9-18 Uhr
Nov:
tägl. 9-17 Uhr

Frei in verschiedenen begehbaren Gehegen: Berberaffen, Damhirsche, Lamas, Alpakas, Ziegen, Schafe, Esel, Schweine und zeitweise die Ponys. Die übrigen Tiere wie: Nasenbären, Zebras, Yaks,  Kängurus, Kaninchen und Meerschweinchen sind in nicht begehbaren Gehegen untergebracht.

POI

Museum, Bretten

Melanch­thon­haus

Ge­schich­te der Refor­mation und des Huma­nis­mus. Philipp Me­lanch­thon und Martin Luther. Mün­zen.

Museum, Maulbronn

Kloster Maul­bronn

Die am voll­stän­dig­sten erhal­tene Kloster­anlage des Mittel­alters nörd­lich der Alpen. Mittel­alter­liche Kunst (Welt­kultur­erbe der UNE­SCO).

Museum, Knittlingen

Faust-Museum und Faust-Archiv

Museum, Bretten

Gerberhaus mit Gerbermuseum

Ältestes Wohngebäude Brettens. Gerbermuseum mit Gerätschaften und Werkzeugen der Gerber, Sattler- und Schusterwerkstatt mit historischem Schuhwerk, wiederhergestellte Wohnräume aus dem 16. und 18. Jahrhundert.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#970749 © Webmuseen Verlag