Version
Raumansicht mit Figur zu „Alpinmuseum (Museum)”, DE-87439 Kempten
Raumansicht zu „Alpinmuseum (Museum)”, DE-87439 Kempten
Kinder zu „Alpinmuseum (Museum)”, DE-87439 Kempten
Relief zu „Alpinmuseum (Museum)”, DE-87439 Kempten
Marstall Eingang (Doublette) zu „Alpinmuseum (Museum)”, DE-87439 Kempten

Museum

Alpinmuseum

(schließt zum Ende des Jahres 2021)

Landwehrstraße 4
DE-87439 Kempten
0831-2525-740
Seit Ende 2021:
geschlossen

Die Ausstellung entführt in die Erlebniswelt der Alpen. Zu sehen ist die Geschichte der Alpen als Lebensraum. Die mühevolle Besiedlung des Gebirges sowie der Kampf ums Überleben in den Bergen werden genauso gezeigt wie die Entwicklung der letzten 150 Jahre, in denen sich die Alpen zu einem Zentrum des Tourismus entwickelt haben.

Die umfassende Ausstellung reicht von frühen Gebirgsschilderungen bis zur wissenschaftlichen Erforschung der Alpen. Auch eine Auswahl von Bäumen und Tieren sowie Mineralien und Fossilien des Alpenraums sind zu bewundern.

Besonders eindrucksvoll ist die Entwicklung des Alpinismus. Markante Stationen des Bergsteigens werden vor Augen geführt und verdeutlichen die Gefahren der Bergwelt. Die Palette reicht von Fridtjof Nansen bis zu Alexander und Thomas Huber.

In der Skisammlung sind Wintersportgeräte aus allen Epochen ausgestellt: vom Gleitholz bis zum Hochgeschwindigkeits-Ski der Gegenwart, von der Mauerrohrbindung bis zum Step-in-Gerät, Ski-Stiefel und -Stöcke. Eine Schau zur Entwicklung einer Gerätschaft, die den Wintersport von heute geprägt hat.

POI

Haupthaus, München

Bayerisches National­museum

Eines der großen euro­päi­schen Museen, die sowohl der bil­den­den Kunst als auch der Kultur­ge­schichte gewid­met sind. Bestände mit Schwer­punkt Bayern von der Spät­antike bis zum begin­nen­den 20. Jahr­hundert.

Museum, Kempten

Kunst­halle Kempt­en

Schloss, Kempten

Prunk­räume in der Resi­denz

Erste monu­men­tale ba­rocke Kloster­anlage Deutsch­lands nach dem Dreißig­jähri­gen Krieg. Vor­zimmer, Audienz­zimmer, Tag­zimmer und Schlaf­zimmer sind noch in spätem Régence­stil gehalten, der Thron­saal (1740-42) führt ins be­gin­nen­de Rokoko.

Ab 25.7.2024, Kempten

Handgezeichnet

Braucht es heute über­haupt noch Zeich­nungen, die ganz alt­modisch von Hand gefertigt wurden? Die Prota­go­nisten MOS Allgäu und Urban Sketchers Kempten sagen ganz klar „Ja!” und präsen­tieren über 100 Zeich­nungen.

Museum, Kempten

Archäo­logischer Park Cambo­dunum

Aus­gra­bun­gen der Römer­stadt Cambo­dunum, kon­ser­viert und als Archäo­logi­scher Park zu­gäng­lich ge­macht.

Gebäude, Kempten

Kempten-Museum im Zum­stein­haus

1802 er­bau­ter Wohn­sitz der aus Savo­yen stam­mende Groß­kauf­manns­familie de la Pierre (Zum­stein), der durch seine Schmuck­formen und durch seine Lage am Resi­denz­platz den Cha­rak­ter eines Adels­palais besitzt.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#960014 © Webmuseen Verlag