Museum

Porzellanikon Selb

Porzellanikon Hohenberg

Deutsches PorzellanMuseum

  • Tasse Untertasse zu „Porzellanikon Hohenberg (Museum)”, DE-95691 Hohenberg/Eger
    Tasse und Untertasse mit den Porträts von Blücher und Wellington, KPM, Berlin, 1815-1820
    Foto: Porzellanikon Hohenberg
  • Kaffeekanne zu „Porzellanikon Hohenberg (Museum)”, DE-95691 Hohenberg/Eger
    Kaffeekanne für Prinz Rupprecht von Bayern, Lorenz Hutschenreuther, Selb, um 1890
    Foto: Porzellanikon Hohenberg
  • Außenansicht zu „Porzellanikon Hohenberg (Museum)”, DE-95691 Hohenberg/Eger
    Außenansicht Deutsches PorzellanMuseum Hohenberg

Schirndinger Straße 48
DE-95691 Hohenberg/Eger

09233-7722-0
dpm@porzellanikon.org

www.porzellanikon.org
www.porzellanikon.org

  • Di-So+Ft 10-17 Uhr

In der Direktorenvilla des Familienunternehmens C. M. Hutschenreuther, ergänzt um einen modernen Anbau aus Glas und Stahl, werden die Besucher durch inszenierte Porzellangeschichte und Formentwicklung der Produkte im deutschsprachigen Raum geführt, vom beginnenden 18. Jahrhundert bis zur politischen Wende 1989. Aktuell zeigt das Museum rund 10.000 Exponate. Der stimmungsvolle Museumsgarten lädt zum Verweilen unter Apfelbäumen und Rosenlauben ein.

POI

Museen für Kunsthandwerk/Gewerbe

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger #101168 © Webmuseen