Version
29.5.2013
Tasse Untertasse zu „Porzellanikon Hohenberg (Museum)”, DE-95691 Hohenberg/Eger
Tasse und Untertasse mit den Porträts von Blücher und Wellington, KPM, Berlin, 1815-1820
Foto: Porzellanikon Hohenberg
Kaffeekanne zu „Porzellanikon Hohenberg (Museum)”, DE-95691 Hohenberg/Eger
Kaffeekanne für Prinz Rupprecht von Bayern, Lorenz Hutschenreuther, Selb, um 1890
Foto: Porzellanikon Hohenberg
Außenansicht zu „Porzellanikon Hohenberg (Museum)”, DE-95691 Hohenberg/Eger
Außenansicht Deutsches PorzellanMuseum Hohenberg

Museum

Porzellanikon Hohenberg

(Villa & Sammlung)

Schirndinger Straße 48
DE-95691 Hohenberg/Eger
Ganzjährig:
Di-So+Ft 10-17 Uhr

In der Direktorenvilla des Familienunternehmens C. M. Hutschenreuther, ergänzt um einen modernen Anbau aus Glas und Stahl, werden die Besucher durch inszenierte Porzellangeschichte und Formentwicklung der Produkte im deutschsprachigen Raum geführt, vom beginnenden 18. Jahrhundert bis zur politischen Wende 1989. Aktuell zeigt das Museum rund 10.000 Exponate. Der stimmungsvolle Museumsgarten lädt zum Verweilen unter Apfelbäumen und Rosenlauben ein.

POI

Haupthaus, Selb

Por­zellan­ikon

Still­ge­legte ehe­ma­lige Rosen­thal-Fabrik mit sechs (von ehe­mals zehn) er­hal­te­nen mäch­tigen Rund­öfen. 300 Jahre Pro­duk­tions­ge­schichte und Por­zellan­her­stellung in histo­rischen Fabri­kations­räumen. Tech­nische Kera­mik, Ge­schichte des Unter­neh­mens Rosen­thal.

Bis 13.10.2024, im Haus

Schach & Porzellan. Die Welt auf 64 Feldern

Historie, Politik, Krieg, Kunst, Exotik und Erotik, alle Facetten des mensch­lichen Mitein­ander finden sich auf Porzellan ebenso wie auf dem Schach­brett.

Museum, Schirnding

Grenz­museum Schirn­ding

Ge­schich­te des Grenz­über­gangs und des Zoll­amts. Ge­scheh­nisse und Er­eig­nisse vor der Grenz­öffnung 2004 an der baye­risch-tsche­chi­schen Grenze.

Museum, Arzberg

Info­stelle Kleiner Jo­hannes

Ge­schich­te des Berg­baus am Ori­ginal­ort, geo­lo­gi­sche Be­son­der­heiten in und um Arz­berg. Arbeits­geräte, Maschi­nen, zechen­typische Mine­ralien, Speck­stein-Erzeug­nisse.

Museum, Arzberg

Volks­kund­liches Geräte­museum

Kultur­ge­schicht­liches Regio­nal­museum in einem ehe­mals land­wirt­schaft­lichen Anwesen in Berg­ners­reuth. Wohn-, Arbeits- und Alltags­situa­tion im Fichtel­gebirge des ver­gan­ge­nen Jahr­hun­derts. Leben und Arbeiten im Fichtel­gebirge im 19. und 20. Jahr­hun­dert. Marktredwitzer Landschaftskrippe.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#2655 © Webmuseen Verlag