Version
9.3.2024
(modifiziert)
Außenansicht zu „Deutschordensmuseum (Museum)”, DE-97980 Bad Mergentheim
Foto: SSG, Günther Bayerl
 zu „Deutschordensmuseum (Museum)”, DE-97980 Bad Mergentheim
Kapitelsaal, Entwurf von Franz Anton Bagnato, Stuck von Augustin Bossi
Foto: Foto Besserer, Lauda-Königshofen
Mörike-Kabinett zu „Deutschordensmuseum (Museum)”, DE-97980 Bad Mergentheim
Blick in das Mörike-Kabinett
Foto: Foto Besserer, Lauda-Königshofen
Offizin zu „Deutschordensmuseum (Museum)”, DE-97980 Bad Mergentheim
Offizin der Mergentheimer Engel-Apotheke mit schmiedeeisernem Waagehalter
Foto: Foto Besserer, Lauda-Königshofen
Spielzeugladen zu „Deutschordensmuseum (Museum)”, DE-97980 Bad Mergentheim
Spielzeugladen aus der Puppenstubensammlung
Foto: Deutschordensmuseum, Elfriede Rein
Skelette zu „Deutschordensmuseum (Museum)”, DE-97980 Bad Mergentheim
Die vier Skelette des „Althäuser Hockergrabs”
Foto: Holger Schmitt

Museum

Deutschordensmuseum

im Residenzschloss Mergentheim

April bis Okt:
Mi-So 10.30-17 Uhr
Nov bis März:
Mi-Sa 14-17 Uhr
So 10.30-17 Uhr

Das Mergentheimer Schloss mit den fürstlichen Wohnräumen war von 1525 bis 1809 Residenz der Hoch- und Deutschmeister des Deutschen Ordens. Eine große Abteilung ist daher der Geschichte des Deutschen Ordens gewidmet. In weiteren Räumen geht es um die Geschichte Mergentheims mit Engel-Apotheke und Adelsheim-Sammlung. Über die endjungsteinzeitliche Kultur der Schnurkeramiker im Taubertal informieren zwei Räume im Keller.

Das Mörike-Kabinett erinnert an den Aufenthalt des Dichters in der Stadt von 1844 bis 1851. Die Puppensammlung mit 40 Puppenküchen, -stuben und -häusern und Kaufläden aus der Zeit von 1820 bis 1960 veranschaulicht das Leben vergangener Zeiten.

POI

Bis 22.6.2025, im Haus

Play­mobil Kinder­träume

Die Szenen stecken voller ver­spielter Details, die zum Ent­decken und Schmunzeln einladen. Anlässlich des 50. Jubiläums von Playmobil sind zudem auch Originale aus den ersten Jahren zu sehen.

Im gleichen Haus

Mörike-Kabi­nett

Doku­men­ta­tion und Ins­ze­nie­rung im Mörike-Kabi­nett des Deutsch­ordens­museums ent­wer­fen ein Bild des Schrift­stellers und seiner Um­ge­bung in dieser Zeit.

Gehege, Bad Mergentheim

Wild­park Bad Mergent­heim

Museum, Bad Mergentheim

Stup­pacher Ma­donna

Eines der be­deu­tend­sten Werke mittel­alter­licher Tafel­male­rei.

Bis 3.10.2024, Weikersheim

Fuchsien­schau

Schloss, Weikersheim

Museum Schloss Weikers­heim

Einzig­artiges Kleinod hohen­lohe­scher Schloss- und Garten­archi­tektur. Wert­volle Möbel, Spiegel, Wand­teppiche, ost­asiati­sche Por­zellane und eine umfas­sende Samm­lung Ansbacher Fayencen. Barocker Schloss­garten.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#1361 © Webmuseen Verlag