Ausstellung 06.06. bis 29.08.21

Textilmuseum Max Berk

Exotik zieht an

Batikmode der 1970er Jahre „designed by Monika” und Schmuckobjekte von Sibylle Umlauf

Heidelberg, Textilmuseum Max Berk: Von 1970 bis 1978 lebte die Modedesignerin Monika Erben mit ihrer Familie in Singapur. Auch nach ihrer Rückkehr nach Deutschland 1978 entwarf sie noch einige Jahre Batikmode, die in Singapur produziert wurde. Bis 29.8.21

Von 1970 bis 1978 lebte die Modedesignerin Monika Erben mit ihrer Familie in Singapur, wo sie für ihre kleinen Töchter Kindermoden zu entwerfen begann. Aus diesen rein privaten Anfängen entstanden mehrere Kollektionen als Auftakt für weitere Projekte. Nach dem Besuch einer einheimischen Batikfabrik traf sie auf Hersteller, mit denen sie die traditionellen Dekore der Stoffe vereinfachen und modernisieren konnte. Bald entstanden die ersten Röcke, Kleider und Tops mit neuem Design und moderner Farbgebung. Ihre Firma Monika-Design by Monika entstand 1973. Auch nach ihrer Rückkehr nach Deutschland 1978 entwarf sie noch einige Jahre Batikmode, die in Singapur produziert wurde.

Den eleganten Hauch von Exotik ihrer Mode vermitteln auch die großformatigen Fotografien des Kameramanns Harry Erben.

Eine reizvolle Ergänzung bilden Schmuckobjekte von Sibylle Umlauf, die eine besondere Sinnlichkeit und Fremdheit vermitteln.

Textilmuseum Max Berk ist bei:
POI
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1049615 © Webmuseen