Museum

Heimathof Leopoldshöhe

mit Heimatmuseum

Leopoldshöhe: Vierständerbau von 1793. Landwirtschaft, Handwerk und alltägliches Leben der Menschen im ländlichen Raum. Schuster- und Schneiderwerkstatt, Tischlerei. Originalgetreue Wohnräume, Backhaus. Stimmen der heimischen Tierwelt.

Das landwirtschaftliche Anwesen, ein Vierständerbau aus dem Jahr 1793, wurde vom Heimatverein zu einem Heimatmuseum umgestaltet. Im Museum und auf den Außenanlagen werden zahlreiche Gegenstände aus den Bereichen der Landwirtschaft, des Handwerks und dem alltäglichen Leben der Menschen im ländlichen Raum präsentiert.

Neben einer Schuster- und einer Schneiderwerkstatt werden auch eine historische Tischlerei und zahlreiche Gegenständen aus der Hausschlachtung und Milchwirtschaft ausgestellt. Auch die Wohnräume sind wieder weitgehend originalgetreu hergestellt. Zum Heimathof gehören auch ein funktionstüchtiges Backhaus, ein Grillplatz und ein Veranstaltungsgebäude. Eine Abteilung zeigt die heimische Tierwelt, hier können an einem Computer die Stimmen der Tiere angehört werden.

Heimathof Leopoldshöhe ist bei:
POI

Heimatmuseen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1042295 © Webmuseen