Gebäude

Angermuseum

Margarete-Reichardt-Haus

Erfurt: Handweberei-Werkstatt der Erfurter Weberin Margaretha Reichardt. Wohnräume und Handwebstühle im originalen Zustand.

Die Erfurter Weberin Margaretha Reichardt (1907-1984) nahm 1926 ein Studium am Bauhaus Dessau (Hochschule für Gestaltung) auf. Seit 1933 betrieb sie eine Handweberei-Werkstatt, bildete über 50 Weber aus und vermittelte eine geistig-kulturelle Bildung im Sinne des Bauhauses.

Das Wohnhaus wurde 1939 nach Vorentwürfen des Bauhäuslers Konrad Püschel gebaut und weitgehend von ihr selbst gestaltet und ausgestattet.

An den originalen Handwebstühlen wird noch heute die Kunst des Handwebens vorgeführt. Auch die Wohnräume sind im ursprünglichen Zustand zu erleben.

Handwerkerhäuser

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #104669 © Webmuseen