Version
3.2.2014
 zu „Römerthermen Zülpich (Museum)”, DE-53909 Zülpich
Foto: Römerthermen Zülpich - Museum der Badekultur

Museum

Römerthermen Zülpich

Museum der Badekultur

Andreas-Broicher-Platz 1
DE-53909 Zülpich
Ganzjährig:
Di-Fr 10-17 Uhr
Sa-So+Ft 11-18 Uhr

Propsteigebäude, unter dessen Vorplatz in den 1930er Jahren die römische Thermenanlage der früheren Kleinstadt "Tolbiacum" ausgegraben wurde. Regionalgeschichte und Archäologie. Ausgrabungsfunde aus dem Bereich der römischen Thermen und zur fränkischen Besiedlung Zülpichs während der Herrschaft Chlodwigs. Sammlung von Gemälden des aus Zülpich stammenden Genremalers Hubert Salentin (1822-1910), eines Vertreters der Düsseldorfer Malerschule. Zülpicher "Gute Stube" zur Wohnkultur des 18. Jahrhunderts.

POI

Museum, Kommern

Rheini­sches Frei­licht­museum

Bau­denk­mäler und andere Zeug­nisse rheini­scher All­tags- und Fest­ultur. Tex­tilien, Möbel, Haus­rat, Spiel­zeug, Keramik, Hand­werk, Land­wirt­schaft, länd­liche Ge­bäude.

Bis 30.6.2024, Brühl

Nevin Aladağ. Inter­locking

Eigens für die Aus­stellung im Max Ernst Museum fertigte die Künst­lerin neue Arbeiten, darunter Werke der Reihe Color Floating, in der sie Lampen mit farbigen Nylon­strümpfen be­spannt.

Bis 22.9.2024, Bonn

Katha­rina Grosse

Die groß­forma­tigen und unge­mein kraftvollen Gemälde von Katha­rina Grosse erzeugen durch ihre nach­drück­liche, mate­rielle Präsenz eine ge­stei­gerte Sinnes­wahr­nehmung.

Bis 28.7.2024, Köln

1863 Paris 1874

Die Aus­stel­lung zeichnet den span­nen­den Weg der franzö­sischen Malerei nach und präsen­tiert ein faszi­nie­rendes Panorama an Künstlern, Stil­richtun­gen, Gattun­gen und Motiven.

Bis 10.11.2024, Köln

Charges­heimer

Der Auftrag lautete, reprä­senta­tive Auf­nahmen des Wieder­aufbaus der kriegs­zerstörten Stadt anzu­fertigen, dabei aber auch die „typischen” Kölner festzu­halten.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#1289 © Webmuseen Verlag