Version
8.4.2024
(modifiziert)
Schreibgeräte zu „Schulmuseum Bochum (Museum)”, DE-44807 Bochum
Verschiedene Schreibgeräte

Museum

Schulmuseum Bochum

(geschlossen)

Cruismannstraße 2
DE-44807 Bochum
0234-6213880
Dauerhaft:
geschlossen

Besuchern, die ihre Schulzeit hinter sich haben, bot sich hier die Gelegenheit, ihre Kindheit und Schulzeit in den Geschichten, Anekdoten und Ausstellungsstücken wiederzufinden.

Klassenzimmer anno 1900

Im Klassenzimmer anno 1900 fanden sich zahlreiche Exponate aus der Kaiserzeit. Ein komplettes Klassenzimmer mit Stühlen, Bänken, Tafel und sogar einer Fräulein Lehrerin versetzten einen in die Zeit von damals. Schüler und andere Besucher des Schulmuseums lernten hier einen normalen Alltag der Kaiserzeit kennen. Weiterhin fanden sich hier Rechenmaschinen, Schulranzen, Schiefertafeln, präparierte Tiere und viele andere Lehrutensilien und Unterrichtsutensilien.

Ein weiterer Ausstellungsraum war der Volksschule beziehungsweise Grundschule gewidmet. In diesem Raum befanden sich Musikinstrumente, Sportartikel, Lernmaterial, Schreibutensilien und hauswirtschaftliche Artikel. Hier fand man vor allem Gegenstände der ersten bis vierten Klasse.

In dem nächsten Ausstellungsraum erhielt man einen Einblick in die weiterführende Schule. In diesem Raum fanden sich Bereiche mit Exponaten aus dem Chemieunterricht und Physikunterricht, Computer aus verschiedenen Zeitabschnitten.

Im Kartenraum und Medienraum befanden sich außer alten Karten, die im Unterricht verwendet wurden, auch zahlreiche Mediengeräte. Hierzu gehörten zum Beispiel Fernseher, Plattenspieler, Kameras und Dias.

Im Rektorzimmer hatte man die Möglichkeit zu erfahren, was ein Schulleiter damals auf dem Schreibtisch hatte und in welcher Umgebung er seine Arbeit ausgeführt hat.

Anliegend an das Rektorzimmer befand sich das Lehrerzimmer mit zum Beispiel Büchern und Stundenplänen der Lehrer.

Im Flurbereich fanden die Besucher Spielsachen, Scherenschnitte und eine Vitrine, die der jüdischen Lehrerin Else Hirsch gewidmet war.

Mobiles Schulmuseum

Das Museum kam mit einem entsprechend gestalteten Bühnenanhänger, der, wenn man die Klappen öffnete, den Blick auf eine „Kulisse” des Klassenzimmers anno 1900 freigab, zum „Schulunterricht anno 1900” auf den Schulhof. So mußten die Lehrkräfte mit ihren Kindern nicht mehr raus aus der Schule.

POI

Ausstellungshaus, Herne

Flott­mann-Hallen

Gehege, Bochum

Tier­park und Fos­silium

3.600 Tiere in 380 Arten aus allen Kon­ti­nen­ten. Natur­nah ge­stal­tete Außen­an­lagen für See­hunde, Sey­chellen-Riesen­schild­kröten, Leo­parden, Gibbons, Luchse, Stein­adler, Geier, Störche, Fla­min­gos und viele Wasser­vögel. Erleb­nis­anlage Nord­see­welten.

Museum, Bochum

Kunst­museum Bochum

Internationale Kunst des 20. Jahrhunderts, konzipiert als Ort der Kommunikation und Begegnung. Zeitgenössische Kunst aus Mittel- und Osteuropa, ostasiatische Kunst, Musikinstrumente, Stadtgeschichte. Multimediastationen mit ergänzenden Informationen zur Kunstsammlung.

Museum, Herne

LWL-Museum für Archäo­logie

Zen­trales Schau­fenster der Archäo­logie in West­falen und mit seiner einzig­artigen Kon­zep­tion und Ge­stal­tung eines der modern­sten archäo­logi­schen Museen in Europa.

Museum, Bochum

Deut­sches Berg­bau-Museum

Tech­nik- und Kultur­ge­schichte des Berg­baus. Schau­berg­werk, For­schungs­insti­tut und Museum.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#960715 © Webmuseen Verlag