Version
25.6.2015
 zu „Städtisches Heimatmuseum (Museum)”, DE-95197 Schauenstein
Inszenierung „Brautpaar” im Heimatmuseum
Foto: Heimatmuseum Stadt Schauenstein

Museum

Städtisches Heimatmuseum

auf Schloss Schauenstein

Schloßplatz 1
DE-95197 Schauenstein
April bis Okt:
So 13.30-17 Uhr

Das Schauensteiner Schloss, eine frühere Ritterburg, entstand in den Jahren 1230 bis 1280. Das alte Gemäuer erlebte eine sehr wechselvolle, durch Zerstörung, Wiederaufbau und häufigen Besitzerwechsel geprägte Geschichte.

Im städtischen Heimatmuseum sind die typischen Handwerksbetriebe der Region aus früheren Zeiten ausgestellt und vermitteln einen Einblick in die damaligen Arbeitsbedingungen: Bäckerei, Schusterei, Hausweberei, Zimmerei, Schneiderei und Friseurstube. Wie man in früheren Zeiten wohnte, zeigen Küche, Gute Stube, Schlafzimmer und Wäschekammer. Interessant ist auch die reichhaltige Sammlung heimischer Mineralien und Gesteine.

POI

Im gleichen Haus

Ober­frän­ki­sches Feuer­wehr­mu­seum

Tech­ni­sche Ent­wick­lung des Feuer­wehr­wesens, ört­liche Feuer­wehr­ge­schichte. Hand­druck­spritze aus dem Jahre 1855.

Museum, Selbitz

Lok­land

Groß­zügige Modell­bahn­anlage mit praxis­orien­tierten Betriebs­abläufen, langen Fahr­strecken, großen Kurven­radien, schlanken Weichen, vorbild­gerechten Zug­längen und weit­räumi­ger Land­schafts­ge­staltung.

Museum, Helmbrechts

Ober­fränki­sches Textil­museum

Ent­wick­lung der Textil­pro­duk­tion von der hand­werk­lichen zur indu­striellen Ferti­gung. Arbeits­welt der Hand­weber und ihrer Familien, mecha­ni­schen Haus­weberei mit Schau­vor­füh­run­gen. Museum des "längsten hand­ge­webten Schals der Welt".

Museum, Schauenstein

Weber­haus­museum Neu­dorf

Typi­sches Klein­bauern- und Hand­werks­haus des öst­lichen Franken­waldes. Weber­hand­werk.

Bis 20.9.2024, Schwarzenbach a.d.Saale

VROOOM! – Mitten im Comic-Heft

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#997359 © Webmuseen Verlag