Version
16.9.2019
Schopfmakak zu „Zoo Vivarium (Zoo)”, DE-64287 Darmstadt
Schopfmakak, Sulawesi, stark bedroht

Zoo

Zoo Vivarium

Schnampelweg 5
DE-64287 Darmstadt
06151-1346900
vivarium@darmstadt.de
März,
Okt:
tägl. 9-18 Uhr
April bis Sept:
tägl. 9-19 Uhr
Nov bis Feb:
tägl. 9-17 Uhr

Lautstarke Affen, farbenprächtige Vögel, tropische Fische und exotische Reptilien in naturnah gestalteten Gehegen, Terrarien und Aquarien. Schopfmakaken- und Binturong-Zwergotterhaus und begehbare Känguru-Anlage. Streichelzoo mit Afrikanischen Zwergziegen.

POI

Bot. Garten, Darmstadt

Bo­ta­ni­scher Gar­ten

Gärt­ne­ri­sches Klein­od mit 8000 Pflan­zen­arten und Refu­gium für Erho­lungs­suchen­de.

Bis 2.6.2024, Darmstadt

Tod und Teufel

Museum, Darmstadt

Aus­stellungs­geb. Mat­hilden­höhe

Aus­stellungs­gebäude auf dem höchsten Punkt der Mathilden­höhe mit weit­räumigen Ter­rassen und gestaf­fel­ten Pergolen, erbaut von Joseph Maria Olbrich 1907-08. Künstler­atelier und Künstler­wohn­häuser, Platanen­hain.

Museum, Darmstadt

Hessi­sches Landes­museum Darm­stadt

Eines der älte­sten öffent­lichen Museen Deutsch­lands, um­fas­send saniert und auf den Stand des 21. Jahr­hun­derts ge­bracht. Zahl­reiche unter­schied­liche Samm­lun­gen aus den Be­rei­chen Kunst-, Kultur- und Natur­ge­schichte.

Museum, Darmstadt

Museum Künstler­kolonie

Museum im Ernst-Ludwig-Haus, dem ehemaligen Atelier-Gebäude der Darmstädter Künstlerkolonie. Überblick über die Arbeiten der Künstler, die von 1899 bis zu Beginn des ersten Weltkrieges Mitglieder der Künstlergemeinschaft auf der Mathildenhöhe waren.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#2100553 © Webmuseen Verlag