Ausstellung 05.04. bis 15.09.19

Kunst- und Ausstellungshalle

Anna Uddenberg

Bonn, Kunst- und Ausstellungshalle: Die in Berlin lebende schwedische Künstlerin Anna Uddenberg beschäftigt sich mit gesellschaftlichen Konventionen, Normen, Strukturen, Rhetoriken und hinterfragt Denk- und Sehgewohnheiten sowie unsere mentale und physische Mobilität. Bis 15.9.19

Die in Berlin lebende schwedische Künstlerin Anna Uddenberg beschäftigt sich mit gesellschaftlichen Konventionen, Normen, Strukturen, Rhetoriken und hinterfragt Denk- und Sehgewohnheiten sowie unsere mentale und physische Mobilität.

Ihre scheinbar funktionalen und Komfort, Luxus und Sicherheit suggerierenden „Sitzmöbel” sind ein mögliches, kryptisches Extrakt der Figurationen mit abstrakten Additionen – sie scheinen eine Reduktion geschlechtsspezifischer Darstellung weiblicher Identität zu sein. Als hybride, unrealistische „Idealtypen“ belegen sie das Interesse der Künstlerin an Raum und an Repräsentationsformen.

Kunst- und Ausstellungshalle ist bei:
POI
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1046225 © Webmuseen