Museum

Focke Windkanal

Bremen: Einziges vollständig erhaltenes Labor des Bremer Luftfahrtpioniers Henrich Focke (1890-1979), Begründer der Bremer Luft- und Raumfahrtindustrie.

Der Focke-Windkanal, das einzige vollständig erhaltene Labor des Bremer Luftfahrtpioniers Henrich Focke (1890-1979), entstand um 1960 im Gebäude einer alten Tischlerei. Hier führte Focke aerodynamische Versuche unter anderem zum Langsamflugverhalten von Flugzeugen und zur Stabilität von Hubschraubern durch.

Henrich Focke begründete die Bremer Luft- und Raumfahrtindustrie und erhielt internationale Anerkennung durch den Bau des ersten flugfähigen Hubschraubers Focke-Wulf FW 61.

Hinweis: die Deutsche Stiftung Denkmalschutz als Eigentümer der Immobilie des Focke-Fluglabors hat dem Verein Focke-Windkanal e.V. den Nutzungsvertrag zum 30.11.2023 fristlos gekündigt und dies mit einer Pressemitteilung bundesweit bekanntgegeben.

Der Verein erklärt sich mit vielen Inhalten der Pressemitteilung ausdrücklich nicht einverstanden, da diese objektiv nicht zutreffen.

POI

Luftfahrtmuseen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #139861 © Webmuseen