Museum

Jüdisches Museum Franken in Fürth

Jüdisches Museum Franken in Schnaittach

Schnaittach: Gebäudeensemble mit Synagoge, Ritualbad, Rabbiner- und Vorsängerhaus. Bedeutendster Bestand an Sachzeugnissen jüdischer Landkultur in Süddeutschland.

Das 1996 eröffnete Museum befindet sich in der 1570 erbauten Synagoge mit angegliedertem Rabbiner- und Vorsängerhaus und Ritualbad. In seiner Dauerausstellung präsentiert es den bedeutendsten Bestand an Sachzeugnissen jüdischer Landkultur in Süddeutschland.

Sie umfasst nicht nur Dinge des religiösen Rituals, sondern auch zahlreiche Alltagsgegenstände der jüdischen Landgemeinde, der „Medinat Aschpah” – der Verwaltungsgemeinschaft der jüdischen Gemeinden in Ottensoos, Schnaittach, Forth und Hüttenbach.

Jüdisches Museum Franken in Schnaittach ist bei:
POI

Jüdische Museen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #100711 © Webmuseen