Version
11.9.2013
 zu „KL!CK Kindermuseum Hamburg (Museum)”, DE-22549 Hamburg
 zu „KL!CK Kindermuseum Hamburg (Museum)”, DE-22549 Hamburg
 zu „KL!CK Kindermuseum Hamburg (Museum)”, DE-22549 Hamburg

Museum

KL!CK Kindermuseum Hamburg

Achtern Born 127
DE-22549 Hamburg
040-41099777
Ganzjährig:
Mo-Fr 9-18 Uhr
So 11-18 Uhr

Das Kindermuseum Hamburg beteiligt sich mit seiner praktischen und theoretischen Arbeit an der professionellen Auseinandersetzung über Lernen in Institutionen. Es stellt einen außerschulischen Lernort dar, der Anregungen gibt, in der mobilen Arbeit exemplarische Lerneinheiten zur Verfügung stellt und mit Wanderausstellungen zu verschiedensten Themen Lernen in ungewöhnlichen Kontexten ermöglicht.

„Urgroßmutters Alltagsleben“ - ein Haushalt wie in den 50er Jahren mit Rubbelbrettern zum Waschen, Kaffeemühlen zum mit der Hand mahlen und vielen anderen Arbeiten ohne Strom (für Kinder ab 5), „Geld - und gut!“ –Geld selber herstellen und in Laden und Bank wieder ausgeben, Interessantes zur Geschichte des Geldes (für Kinder ab 8), „Treffpunkt Körper“ – seinen Körper erfahren und begreifen (für Kinder ab 4). Bei gutem Wetter draußen: „Baustelle – betreten erbeten“ – maurern, Dach decken, klempnern, Fliesen kleben (für Kinder ab 6), „Steinzeitclan“ - leben wie die ersten Siedler in dieser Gegend, Steine behauen, Feuer erzeugen, Schießen mit Pfeil und Bogen (für Kinder ab 8, nur Gruppen).

POI

Bis 24.2.2025, Hamburg

Ja

Im klassi­zi­sti­schen Ambiente des Jenisch Hauses, das selbst als Location für elegante Hoch­zeits­fotos sehr beliebt ist, widmet sich die Aus­stellung der Kunst der inter­natio­nalen Hoch­zeits­foto­grafie.

Museum, Hamburg

HSV-Museum

Ge­schich­te des HSV: große Erfolge und Trium­phe, aber auch per­sön­liche Ge­schich­ten und Schick­sale der Sportler, Mit­glieder und Fans.

Museum, Hamburg

Ernst Barlach Haus Jenisch­park

Schaffen und Werk des ex­pres­sio­ni­sti­schen Bild­hauers, Zeich­ners und Gra­phi­kers Ernst Bar­lach.

Bis 22.9.2024, Hamburg

Watch! Watch! Watch!

Die Aus­stel­lung be­leuch­tet anhand von 230 Origina­abzügen sowie zahl­reichen Ver­öffent­lichun­gen in Illu­strierten und Büchern das Lebens­werk des Foto­grafen von den 1930er- bis in die 1970er-Jahre.

Bis 8.9.2024, Hamburg

William Blakes Uni­ver­sum

Die Aus­stellung zeigt Blake als einen wahr­haften Europäer, obwohl er Groß­britan­nien niemals verließ, und setzt sein Werk in Bezug zu ausge­wählten Arbeiten europäischer Zeit­genossen.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#11969 © Webmuseen Verlag