Kunstsammlung der Nikolaikirche

Jan-Joest-Straße 6
47546 Kalkar

02824-2380
heiliggeist-kalkar[at]bistum-muenster.de

www.stnicolai.de

Nov bis März:
tägl. 14-15.45 Uhr

April bis Okt:
Mo-Sa 10-11.45, 14-17.45 Uhr
So+Ft 14-17.30 Uhr

Eines der be­deu­tend­sten Schatz­häusern spät­mittel­alter­licher Kunst in Europa. Mittel­alter­liche Grab­platten (Epi­taphien), goti­sches Kreuz­reli­quiar aus dem 14. Jahr­hun­dert mit Stücken vom Kreuz Jesu, kost­bare goti­sche Mon­stran­zen, Meß­ge­wänder u.v.m.

Bild
Jakobusaltar in der Kirche St. Nicolai
Kunstsammlung der Nikolaikirche :: Bildende Kunst
  • Mini-Map mit Marker
St. Nicolai gehört zu den bedeutendsten Schatzhäusern spätmittelalterlicher Kunst in Europa. Die mittelalterlichen Grabplatten (Epitaphien) aus Blaustein geben einen eindrucksvollen Einblick in die vielfältige Symbolik des Mittelalters und der Neuzeit.

Eines der Hauptstücke des Kirchenschatzes ist ein gotisches Kreuzreliquiar aus dem 14. Jahrhundert. Es enthält zwischen zwei Bergkristallscheiben Stücke vom Kreuz Jesu.

Auf einem altarähnlichen Tisch steht eine der kostbaren gotischen Monstranzen von St. Nicolai, umgeben von vier gotischen Kelchen aus der Zeit um 1600, zwei Ziborien und anderem liturgischem Gerät.

Zwei Kaseln (Meßgewänder) und ein reich bestickter Chormantel stammen aus der Zeit um 1530. Ausgestellt ist auch die farbig gefaßte Holzbüste eines Bischofs, die um 1500 datiert ist.