Museum

Markgrafenmuseum

mit Kaspar-Hauser-Abteilung

  • Kaspar Hauser zu „Markgrafenmuseum (Museum)”, DE-91522 Ansbach
  • Markgraf zu „Markgrafenmuseum (Museum)”, DE-91522 Ansbach
  • Ritter zu „Markgrafenmuseum (Museum)”, DE-91522 Ansbach
    Teil der Inszenierung zum Markgrafen Georg Friedrich d.J.
    R. Göttlinger
  • Ordensfrauen zu „Markgrafenmuseum (Museum)”, DE-91522 Ansbach
  • Kannen zu „Markgrafenmuseum (Museum)”, DE-91522 Ansbach
  • Vogeldekor zu „Markgrafenmuseum (Museum)”, DE-91522 Ansbach
  • Vogelporzellan zu „Markgrafenmuseum (Museum)”, DE-91522 Ansbach
  • Gewehrkolben zu „Markgrafenmuseum (Museum)”, DE-91522 Ansbach

Kaspar-Hauser-Platz 1
DE-91522 Ansbach

0981-9775056
museum@ansbach.de

www.ansbach.de
derfraenkischemuseumsbote.wordpress.com

  • Mai bis Sept:
    tägl. 10-17 Uhr
  • Okt bis April:
    Di-So 10-17 Uhr

Die Sammlungen sind in einem reizvollen Gebäudekomplex aus dem 14. bis 18. Jahrhundert untergebracht, zu dem auch ein Stück begehbare Stadtmauer gehört. Im Erdgeschoss des Hauptgebäudes ist die Kaspar-Hauser-Abteilung zu besichtigen, in den Obergeschossen die Sammlungen zur Markgrafenzeit. Dieser Teil des Museums wurde im Jahr 2000 komplett renoviert und neu gestaltet.

Markgrafenmuseum ist bei:
POI

Stadt-/Kreismuseen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger #100962 © Webmuseen