Nil Yalter. Exile Is a Hard Job

Museum Ludwig
9.3.-2.6.2019

Heinrich-Böll-Platz
50667 Köln

www.museum-ludwig.de

Di-So 10-18 Uhr
10-22 Uhr

Als eine der ersten Künst­le­rinnen in Frank­reich nutzt Nil Yalter das neu auf­kom­mende Medium Video. Mit der ersten Über­blicks­ausstellung der Künstlerin in Deutsch­land prä­sen­tiert das Museum Ludwig die Vielfalt ihres Schaffens.

Bild
Nil Yalter. Exile Is a Hard Job :: Ausstellung
  • Mini-Map
Seit den 1970er Jahren arbeitet Nil Yalter als Pionierin einer gesellschaftlich engagierten und technisch avancierten Kunst. Als eine der ersten Künstlerinnen in Frankreich nutzt sie das neu aufkommende Medium Video. Nil Yalter ist 1938 in Kairo geboren, aufgewachsen in Istanbul und seit 1965 wohnhaft in Paris.

Mit der ersten Überblicksausstellung der Künstlerin in Deutschland präsentiert das Museum Ludwig die Vielfalt ihres Schaffens: darunter bislang kaum bekannte Gemälde aus ihrem Frühwerk sowie Videoinstallationen der frühen 1970er Jahre bis hin zu Multimedia-Installationen, in denen sie Fotografie, Video, Zeichnungen und Skulptur zu Collagen verbindet.

Die Ausstellung zeichnet den Weg ihrer engagierten Ästhetik nach.