Ausstellung 26.10.22 bis 10.04.23

Museum der Arbeit

Wie alles begann

Von Galaxien, Quarks und Kollisionen

Hamburg, Museum der Arbeit: Woraus besteht unser Universum? Hat das Universum einen Anfang und ein Ende? Wie viele Dimensionen hat das Universum? Wo kommen wir her, wo gehen wir hin? Bis 10.4.23

Die multimediale Ausstellung lädt zu einer ganz besonderen Spurensuche ein, die über 13 Milliarden Jahre zurück in die Vergangenheit führt: zum Ursprung unseres Uni­ver­sums.

Im Mittelpunkt stehen die Fragen, die uns Menschen seit Jahrhunderten beschäftigen: woraus besteht unser Universum? Hat das Universum einen Anfang und ein Ende? Wie viele Dimensionen hat das Universum? Wo kommen wir her, wo gehen wir hin?

Das einzigartige Kooperationsprojekt zwischen den Hamburger Wissenschafts­einrichtungen Universität Hamburg / Exzellenzcluster Quantum Universe und dem Deutschen Elektronen-Synchrotron DESY mit dem Museum der Arbeit führt über 13 Milliarden Jahre zurück in die Vergangenheit – zum Ursprung unseres Universums. Sie macht die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse aus der Teilchenphysik, der Astrophysik und der Kosmologie für ein breites Publikum anschaulich und die neuesten Ergebnisse aus der Spitzenforschung der Hansestadt für deren Bürger sichtbar und be­greif­bar.

Um eine weitere inhaltliche Ebene erweitert wird die Ausstellung durch Werke von fünf Hamburger Kunstschaffenden, die Fragen nach der Unendlichkeit des Weltalls, der Erforschung des Urknalls und die damit verbundenen Vorstellungen aus einer künstlerischen Sichtweise erfahrbar machen.

Museum der Arbeit ist bei:
POI
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1052021 © Webmuseen