Version
18.11.2014
Hölderlinturm zu „Hölderlinturm (Museum)”, DE-72070 Tübingen
Foto: Felix König (CC by-sa 3.0)

Museum

Hölderlinturm

Bursagasse 6
DE-72070 Tübingen
Ganzjährig:
Mo, Do-So 11-17 Uhr

Das markante Gebäude am Neckar ist nach dem Dichter Friedrich Hölderlin (1770-1843) benannt, der hier die zweite Hälfte seines Lebens verbrachte. Heute zählt der Hölderlinturm zu den bedeutendsten Erinnerungsorten der Literaturgeschichte. Eine multimediale Dauerausstellung macht Hölderlins Gedichte mit allen Sinnen er­fahr­bar.

Für Friedrich Hölderlin war die Universitätsstadt mehr als nur eine Zwischenstation während des Studiums: 1806 kehrte Hölderlin an den Neckar zurück. Im Turm lebte er nach einer Behandlung im Universitätsklinikum bis zu seinem Tod 1843.

Nach umfangreicher Sanierung und Neukonzeption wurde der Turm im Februar 2020 neu eröffnet. Neben zeitgenössischen Darstellungen der Stadt und der Lebenswelt Hölderlins finden Besucher viele persönliche Dokumente und Briefe des Dichters.

POI

Museum, Tübingen

Stadt­mu­seum Tü­bin­gen

Museum, Tübingen

Museum der Uni­versität Tübingen

Eines der größ­ten archäo­lo­gisch-ethno­lo­gi­schen Univ­er­si­täts­muse­en in Eu­ropa: Ur- und Früh­ge­schich­te, klassi­sche Archäo­logie, Ägypto­logie, Alt­orienta­listik, Numis­matik, Völker­kunde.

Museum, Tübingen

Hesse-Kabinett

Anti­qua­riat, in welchem Her­mann Hesse seine Lehr­zeit als Buch­händ­ler ab­sol­vierte.

Museum, Tübingen

Auto- und Spiel­zeug­museum Boxen­stop

Samm­lung von über 70 Fahr­zeu­gen, darunter sel­tene Sport­wagen aus sechs Jahr­zehn­ten, Motor­räder und Fahr­räder. Umfang­reiche Samm­lung von Blech­spiel­zeugen und Modell­autos der Nach­kriegs­zeit, Puppen und Puppen­wagen, Email­schildern und Modell­flug­zeugen.

Museum, Tübingen

Kunst­halle Tübin­gen

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#5678 © Webmuseen Verlag