Version
19.7.2016
 zu „Mies-Pilsner-Heimatmuseum (Museum)”, DE-91550 Dinkelsbühl
Mineralien und Trachten aus dem ehemaligen Landkreis Mies
Foto: Heimatkreis Mies-Pilsen e.V.

Museum

Mies-Pilsner-Heimatmuseum

Bauhofstraße 41
DE-91550 Dinkelsbühl
Ganzjährig:
Mo-Fr 8-11 Uhr

Wirtschaftliches und kulturelles Leben der später vertriebenen deutschen Bevölkerung des Landkreises Mies und der Stadt Pilsen. 150 Holzschnitte samt Druckstöcken des Künstlers Albert Gröschl mit Motiven der Mieser Landschaft, Photos von nahezu allen 140 Orten des Mieser Kreises und der Stadt Pilsen. Mineralien, Trachten sowie zahlreiche Einzelstücke wie Gebetbücher, Porzellan, Münzen und Urkunden. Bücherei mit über 1000 Titeln heimatbezogener Literatur.

POI

Museum, Dinkelsbühl

Kinder­zech-Zeug­haus

Museum, Dinkelsbühl

Haus der Ge­schichte

Ge­schich­te der ehe­ma­li­gen Reichs­stadt. Ent­deck­ung des im Dorn­rös­chen­schlaf lie­gen­den Städtchens durch Münch­ner Maler. Kon­fes­sio­nelle Aus­ein­ander­setzun­gen und Re­for­ma­tion, Dreißig­jähri­ger Krieg.

Museum, Dinkelsbühl

Museum 3. Dimen­sion

Verfahren und Techniken zur Erzeugung der optischen Illusion von räumlicher Tiefe: Rotationsillusionen, Stereofotografie, Anaglyphen, Viewmaster, Hologramme.

Museum, Dinkelsbühl

DELEIKA®-Museum

Mecha­nische Musik­instru­mente aus dem 19. und 20. Jahr­hun­dert, vom selbst­spielen­den Klavier über die Dreh­orgel mit Falt­karton bis zur Bristol-Flöten­uhr.

Museum, Feuchtwangen

Frän­ki­sches Museum Feucht­wangen

Leben der Bürger und Bauern im länd­lichen Mittel­franken, Kunst­hand­werk und Volks­kunst. Heraus­ragende Fayencen­samm­lung. Flachs­brech­haus, Hammer­schmiede und zwei Scheunen mit land­wirt­schaft­lichem Gerät.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#2527 © Webmuseen Verlag