Version
8.10.2012
 zu „Schwebefähre Osten-Hemmoor (Techn. Denkmal)”, DE-21756 Osten
Foto: Stefan Buck

Techn. Denkmal

Schwebefähre Osten-Hemmoor

Deichstraße 1
DE-21756 Osten
April bis Okt:
tägl. 11-17 Uhr

Technisches Baudenkmal von 1909. Die Schwebefähre besteht aus einem Traggerüst in genieteter Stahlfachwerkkonstruktion, bei dem der über dem Fluss liegende Hauptträger, an dem auch die Fahrgondel hängt, auf jeweils zwei Stützen je Ufer gelagert ist. Die Tragkonstruktion der eigentlichen (beweglichen) Fähre besteht ebenfalls aus Stahlfachwerk, das am Untergurt des Hauptträgers aufgehängt ist. Am unteren Ende der Tragkonstruktion befindet sich der Fährponton. Der Antrieb erfolgt mittels Elektromotor über vier Räder.

Heute schippert das Wahrzeichen der Region allerdings nur noch technikbegeisterte Besucher über die Oste.

POI

Bis 12.8.2024, Balje

Glanzlichter 2024

Bis 3.11.2024, Balje

Flieger. Eroberung des Himmels

Zoo, Wingst

Zoo in der Wingst

Kleiner, familien­freund­licher Zoo mit be­weg­ter Ver­gan­gen­heit. Wolfs- und Bären­wald, begeh­bare Affen- und Kän­guru-Gehege.

Museum, Wischhafen

Keh­din­ger Kü­sten­schif­fahrts Mu­seum

Museum, Balje

Natu­reum Nieder­elbe

Natur­museum für das Elb­ästuar (Unter­elbe, Mün­dung, Watten­meer) und die Land­schaft zwischen Elbe und Weser. Lage am Rande des Feucht­ge­bietes inter­natio­naler Be­deu­tung direkt an der Elb­mündung. Mög­lich­keiten zur Vogel­beob­ach­tung. Bio­logie und Öko­logie

Bis 3.11.2024, Itzehoe

Friedel Anderson. Bis jetzt

2005 unter­nahm der Künstler auf den Spuren der Orient­reise von Wenzel Hablik im Jahre 1910 eine eigene Reise in die Türkei.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#996589 © Webmuseen Verlag