Schleswig-Holstein-Haus

und Stiftung Mecklenburg

Puschkinstr. 12
19055 Schwerin

0385-55 55 27
schleswig-holstein-haus@schwerin.de

www.schwerin.de/?internet_navigation_id=67
www.schwerin.com/ansicht/shhaus.html

tägl. 10-18 Uhr

Stadt­histo­risch be­deu­ten­des Gebäude, dessen Ge­schichte als Bischofs­sitz bis in das 13. Jahr­hun­dert zurück­reicht. Gemälde, Aqua­relle und Zeich­nun­gen, die der Land­schaft Meck­len­burgs ge­wid­met sind. Städti­sches Zentrum für Kon­zerte, Lesun­gen sowie wech­seln­de Aus­stel­lun­gen.

Bild 1
Hof mit Kunst
Schleswig-Holstein-Haus :: Territorial
  • Mini-Map mit Marker
Das Haus ist ein stadthistorisch bedeutendes Gebäude, dessen Geschichte als Bischofssitz bis in das 13. Jahrhundert zurückreicht. Städtisches Zentrum für Konzerte, Lesungen sowie wechselnde Ausstellungen.

Die Ausstellung zeigt einen Teil des Kunstbestands der Stiftung Mecklenburg: Gemälde, Aquarelle und Zeichnungen, die der Landschaft Mecklenburgs gewidmet sind. Vertreten sind bedeutende Namen der mecklenburgischen, aber auch deutschen Kunstgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts, wie Carl Malchin, Franz Bunke und Paul Müller-Kaempff oder auch Egon Tschirch, Erich Wegner, Thuro Balzer und Jörg Brücke.