Ausstellung 01.10. bis 13.11.22

Städtische Galerie Die Welle

Alastair Magnaldo. Other Worlds

Iserlohn, Städtische Galerie Die Welle: Seine fotografischen Arbeiten als Collagen zu bezeichnen, käme einer groben Simplifizierung gleich. Bis 13.11.22

Alastair Magnaldo, gebürtiger Brite, der in Frankreich aufgewachsen ist, hat viele Talente: er besitzt einen Doktortitel in physikalischer Chemie, hat aber seine eigentliche Berufung in der Kunst und Fotografie gefunden. Vielleicht liegt hierin sein experimenteller Ansatz begründet. Der ursprünglichen Liebe für die reine Landschaftsfotografie folgte schnell die Erweiterung des Bildraumes zur Traumbühne für fantastische, absurde, lustige und mitunter auch düster wirkende Inszenierungen und Märchenwelten.

„Other Worlds” – treffender könnte ein Ausstellungstitel wohl kaum sein, denn es sind wahrhaftig andere Welten, in die Alastair Magnaldo die Betrachtenden mit seiner illustrativen Kunst entführt. Seine fotografischen Arbeiten als Collagen zu bezeichnen, käme einer groben Simplifizierung gleich. Es sind vielmehr kohärente Kompositionen aus Landschaftsbildern, die so meisterhaft mit anderen, überraschenden Elementen verwoben sind, dass die Werke zugleich abstrakt und doch auch verwirrend real erscheinen, Mögliches und Unmögliches als plausible Symbiose.

Ob anrührend, mystisch oder verschmitzt, jedes Bild dieser Ausstellung, die eigens für das Stadtmuseum Schleswig und die Städtische Galerie Iserlohn konzipiert wurde, ist geprägt von einer optimistischen, kraftvollen Ausstrahlung. Man verspürt den Drang zur kreativen Freiheit, den Willen, Grenzen verschwinden und Träume wahr werden zu lassen. Mögen diese Bildwelten zuweilen auch an imaginativen Eskapismus erinnern, so ist es dem Fotografen ein wichtiges Anliegen, mit seinen Arbeiten auf die Fragilität natürlicher Systeme zu verweisen. Sich eine Landschaft lediglich durch das Denken anzueignen, nicht physisch, so lautet die Vision von Alastair Magnaldo.

POI
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1051973 © Webmuseen