Version
5.7.2014
 zu „Deutsches Chemie-Museum (Museum)”, DE-06217 Merseburg
 zu „Deutsches Chemie-Museum (Museum)”, DE-06217 Merseburg
Kohlebreipumpe

Museum

Deutsches Chemie-Museum

Rudolf-Bahro-Straße 11
DE-06217 Merseburg
03461-463070
info@dchm.de
April bis Okt:
Di-Fr 10-15 Uhr
Sa-So+Ft 10-17 Uhr

Großexponate (Maschinen, Apparate und Ausrüstungen) der chemischen Industrie im Freigelände.

POI

Museum, Merseburg

Kunst­stif­tung ben zi bena Merse­burg

Museum, Merseburg

Kul­tur­hi­sto­ri­sches Mu­seum

Ur- und Früh­ge­schich­te der Re­gion, Pfalz und Bis­tum Merse­burg, baro­cke Kultur im Her­zog­tum Sach­sen-Merse­burg (1656-1738), Stadt­modell und -ansich­ten des 18.-20. Jahr­hun­derts. Histo­ri­sche Zünd­geräte und Feuer­zeuge, Glas­perl­arbei­ten.

Museum, Leipzig

Deut­sches Klein­gärt­ner­mu­seum

Vereins­haus des Klein­gärtner­vereins „Dr. Schreber”. Ur­sprünge der nach dem Leip­ziger Arzt Daniel Gottlob Schreber (1808-1861) benann­ten Garten­an­lagen. Geschichte des Klein­garten­wesens, Funk­tions­wandel der Klein­gärten.

Museum, Merseburg

Willi-Sitte-Galerie Merseburg

Der Maler Willi Sitte hat die Bildkunst eines halben Jahrhunderts in der DDR mitgestaltet.

Burg, Merseburg

Kunsthaus Tiefer Keller

Bis 23.6.2024, Halle (Saale)

It’s all about collec­ting ...

Die Aus­stel­lung versteht sich als Ein­ladung, über die kolo­niale Ver­gangen­heit Deutsch­lands und den heutigen Umgang damit sowie die Rolle der Kunst der Klassi­schen Moderne in diesem Zusammen­hang kritisch nach­zu­denken.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#11488 © Webmuseen Verlag