Version
10.3.2020
Innenansicht Gewächshaus zu „Großes Gewächshaus (Gelände)”, DE-34131 Kassel
Foto: MHK, Arno Hensmanns
Außenansicht bei Dämmerung zu „Großes Gewächshaus (Gelände)”, DE-34131 Kassel
Foto: MHK, Arno Hensmanns

Gelände

Großes Gewächshaus

Schloßpark 3
DE-34131 Kassel

In unmittelbarer Nachbarschaft des Schlosses Wilhelmshöhe ließ Kurfürst Wilhelm II. von Hessen-Kassel durch seinen Hofarchitekten Johann Conrad Bromeis in den Jahren 1822/23 ein Gewächshaus zur Kultivierung kostbarer tropischer Pflanzen errichten.

Zwischen 1886 und 1888 wurde das Gewächshaus durch einen großen rechteckigen Mittelbau erweitert, es besticht auch noch heute durch seine filigrane Eisen-Glas-Konstruktion, die zu den frühesten ihrer Art auf dem europäischen Kontinent zählt.

In den Wintermonaten werden frostempfindliche, schon zu Wilhelms Zeiten nachweisbare („historische”) Pflanzen im Gewächshaus vor Kälte geschützt. Während der Saison (ab dem 1. Advent) können Besucher hier ein Farbenmeer von Orchideen, Palmen, Kamelien, Bananen und anderen exotischen Pflanzen bewundern, die bereits im Dezember einen Hauch von Frühlingsatmosphäre versprühen.

Im Frühjahr, nach den Eisheiligen, werden die Pflanzen nach altem Vorbild im wahrsten Sinne des Wortes an die Luft gesetzt.

POI

Haupthaus, Kassel

Hessen Kassel Heritage

Mannig­faltige und bedeu­tende Kunst­schätze aus land­gräf­licher und kur­fürst­licher Sammel­leiden­schaft.

Im gleichen Haus

Wei­ßen­stein­flü­gel

Im Zwei­ten Welt­krieg un­be­schä­digt geblie­be­ner Schloß­flügel mit noch ur­sprüng­licher Raum­ein­teilung. Einige Stücke origi­na­len Mobi­liars der Zeit um 1790, er­gänzt durch quali­täts­volle Objekte aus anderen Kas­seler Schlös­sern.

Im gleichen Haus

Antiken­samm­lung

Objekte vom 2. Jahrtausend v. Chr. bis zum 4. Jahrhundert n. Chr.: Götterstatuen, Grabreliefs, Porträtplastiken, Vasen, Schmuck, Münzen, Glas und andere Gebrauchsgegenstände der griechischen und römischen Antike, aus Ägypten (Bronzearbeiten u. a.), Troja

Im gleichen Haus

Ge­mälde­gale­rie Alte Mei­ster

Gemäldesammlung von europäischem Rang des kunstliebenden Landgrafs Wilhelm VIII. (1682-1760). Beachtenswerte Werke aus fürstlichem Besitz, dazu zahlreiche Erwerbungen des 19. und 20. Jahrhunderts. Albrecht Dürer ("Elsbeth Tucher"), Lucas Cranach, Albrecht

Im gleichen Haus

Grap­hi­sche Samm­lung

Klebebände mit Graphiken Alter Meister aus ehemals landgräflichem Besitz, Handzeichnungen niederländischer Künstler des 17. Jahrhunderts, Arbeiten Kasseler Akademiekünstler des 18. und 19. Jahrhunderts, Architekturzeichnungen (18. bis 20. Jh.) sowie Arbei

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#995914 © Webmuseen Verlag