Museum

Dornier Museum Friedrichshafen

Das Luft- und Raumfahrtmuseum am Bodensee

Friedrichshafen: 100 Jahre spannende Luft- und Raumfahrtgeschichte. Knapp 400 Exponate, darunter zwölf Originalflugzeuge, sieben 1:1 Exponate aus der Raumfahrt und zwei Nachbauten im Originalmaßstab.

Das Museum zeigt mit rund 400 Exponaten, darunter zwölf Originalflugzeuge, sieben 1:1 Exponate aus der Raumfahrt und zwei Nachbauten im Originalmaßstab, 100 spannende Jahre Luft- und Raumfahrtgeschichte.

Luftfahrt

Vom Zeppelin-Luftschiff über das Wasserflugzeug RsI bis zum ersten Metall-Flugboot der Welt, vom zwölfmotorigen Flugboot Do X, dem damals größten Passagierflugzeug der Welt, über den Senkrechtstarter Do 31 bis zu unbemannten Rotorplattformen: die beachtliche Flugzeugflotte, die über Jahrzehnte unter der Marke Dornier entstand, hat nicht nur viele Menschen beflügelt, sondern auch einen immensen wissenschaftlichen Fortschritt ermöglicht.

Ein Highlight der Ausstellung ist zweifelsohne der große Flugzeughangar mit teils noch flugfähigen Maschinen und nostalgischen, originalgetreuen Nachbauten.

Insgesamt sieben Flugzeuge, darunter die Dornier Do 27, Do 28, Do 29, das Experimentalflugzeug Dornier Do 228 TNT, der Alpha Jet sowie der Originalhubschrauber Bell UH-1D, der von Dornier in Lizenz gefertigt wurde, können hier ebens bestaunt werden wie der Nachbau des geschichtsträchtigen Dornier Wal N25, mit dem der norwegische Polarforscher Roald Amundsen im Jahr 1925 zur Nordpolexpedition aufbrach.

Raumfahrt

Die erweiterte Raumfahrtausstellung zeigt seit Mai 2020 den Aufbruch Dorniers in den Weltraum aus einem völlig neuen Blickwinkel.

Im Mittelpunkt stehen dabei die Themen Erdbeobachtung, Wetter, Klima, Sonnen- und Marserkundung.

Dornier Museum Friedrichshafen ist bei:
POI

Luftfahrtmuseen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #101912 © Webmuseen